Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 2.508 mal aufgerufen
 °° Epilepsie allgemein °°
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
krank Offline



Beiträge: 47

04.03.2010 18:56
#61 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Der Termin beim Neurochirugen, heute, war enttäuschend.
Er sagte mir, ich sei hier falsch, und ich solle das Ganze mit dem Neurologen klären.
Als er erfahren hat, dass ich die Medikamente selbstständig abgesetzt hatte, meinte er, mit einem frustrierten Gesichtsausdruck, ich bin selber schuld daran. Auf die Frage, ob ich mir durch die selbstständige Absetzung der Antiepileptika irgendwelche Schäden zugefügt habe, meinte er:"Nein. Ich glaube das nicht."

Fazit: Ich soll mich in die Epi-Ambulanz begeben, dort besprechen, wie es weiter gehen soll und ob überhaupt eine 2.OP sinnvoll sei, usw.

Naja... Ich habe immerhin nächste Woche den Termin beim Neurologen. Ich hoffe, dass er kooperativ sein wird, und endlich eine MRT und desweiteren veranlassen wird.

Grüße

Evelin Offline



Beiträge: 165

04.03.2010 19:50
#62 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hey, tut mir leid, dass es so teppat gelaufen ist, aber du hast eh nächste Woche den Termin beim Neuro, und ich denke auch, dass du dort besser aufgehoben sein wirst, alles Lebe, Ewi

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

04.03.2010 23:02
#63 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hallo...

nun im Prinzip kann ja die Neurochirugie nichts dafür dass sie dir nicht helfen kann und das kein Arzt davon begeistert sein wird dass du ohne Ok die Medikamente abgesetzt hast, ist dir sicherlich schon vorher klar gewesen!!

Es ist einfach wichtig dass du jetzt zusiehst zu einem Neurologen oder auch einen Spezialisten in Sachen Epilepsie zu gelangen der dir dann definitiv helfen kann!!!!!

Und wenn du dann weißt was Sache ist... solltest du unbedingt den Vorschriften des Arztes folge leisten!!!!!!!!!!!

Schönen Abend/Nacht wünsch ich noch

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




krank Offline



Beiträge: 47

09.03.2010 15:15
#64 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hi,

Heute hat mir der Neurologe gesagt, dass ich möglicherweise eine höhere Dosis von Neurotop brauche. Er hat mir Blut abnehmen lassen und er wird mich morgen anrufen, um mir mittzuteilen, ob ich die Dosis erhöhen soll oder nicht.

Ich hoffe, dass es mir dadurch besser geht.

Grüße

[ Editiert von krank am 09.03.10 15:15 ]

[ Editiert von krank am 09.03.10 15:16 ]

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

09.03.2010 15:25
#65 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hallo...

was hat den der Neuro noch gesagt???
Hast du den noch Aktivitäten???

Drück dir die Daumen dass es dir bald besser geht

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




krank Offline



Beiträge: 47

09.03.2010 15:50
#66 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Auf die Frage, warum ich seit dem einen Grand mal diese merkwürdigen Anfälle habe, meinte er, wenn man sein Gehirn lange Zeit, durch das Absetzen der Medis, reizt, dann antwortet es mit Anfällen.

Als ich ihm gesagt habe, dass vielleicht die Narbe im Gehirn gewachsen ist oder dergleichen, antwortete er mit:"Da ist nichts gewachsen, da ist nur eine kleine Narbe."

Ich weiß nicht, sollte man nicht in einer gute Epilepsie-Station ein CT oder MRT machen, und schauen, ob sich was verändert hat???

Grüße

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

09.03.2010 15:53
#67 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hallo...

eine Narbe die wächst?? Wie meinst du das??

Das Absetzen der Medis hat Konsequenzen ok das war eh allen klar, auch dir vermute ich!! Aber du nimmst sie doch jetzt wieder oder??? Und ohne einem Herd kann doch auch kein Anfall kommen oder?????

Also ich bin genauso schlau wie vorher..!!!!

Ich hoffe dir gehts da besser damit!!!

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




krank Offline



Beiträge: 47

09.03.2010 16:00
#68 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Zitat
Gepostet von JacquelineH
Hallo...

eine Narbe die wächst?? Wie meinst du das??


Nein, laut Neurologe nicht. Aber ich habe heute die Vermutung gebracht, dass vielleicht inzwischen die Narbe gewachsen ist.

Die Tabletten nehme ich, ja... Warum? Wie kommst Du darauf?

Der Herd wurde entfernt, aber die Scheiß-Anfälle sind geblieben, vermutlich wegen der verdammten Narbe.

Grüße

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

09.03.2010 16:06
#69 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hallo...

na ich meine die Tabletten müssten doch eigentlich gegen die Anfälle wirken oder???

Ich denke eine Narbe wächst nicht einfach so.. wenn man sich auf der Hand schneidet wächst die Narbe ja auch nicht oder??

Wie gesagt wie kann ein Anfall ohne überwiegende Gehirnströme entstehen das versteh ich noch ned ganz???

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




krank Offline



Beiträge: 47

09.03.2010 16:21
#70 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Zitat
Gepostet von JacquelineH
Hallo...

na ich meine die Tabletten müssten doch eigentlich gegen die Anfälle wirken oder???

Ich denke eine Narbe wächst nicht einfach so.. wenn man sich auf der Hand schneidet wächst die Narbe ja auch nicht oder??

Wie gesagt wie kann ein Anfall ohne überwiegende Gehirnströme entstehen das versteh ich noch ned ganz???

LG Jacqueline


Deshalb will der Neurologe die Dosis erhöhen.

Ja, hast Recht mit der Narbe. Durch meine Ängste bilde ich mir die unmöglichsten Sachen ein.

Ich verstehe das auch nicht. Deshalb halte ich ein MRT oder CT für sinnvoll.

Grüße

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

09.03.2010 16:27
#71 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hallo..

habt ihr den wenigstens ein EEG gemacht??

Wenn ja was ist dabei rausgekommen!!!!

Wenn nein, frag ich mich wirklich was für einen komisch Arzt du hast? Kommst du aus Deutschland??

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




krank Offline



Beiträge: 47

09.03.2010 16:29
#72 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Ja, vor Monaten. Es war in Ordnung, keine Epi-Aktivitäten.

Edit: Österreich

[ Editiert von krank am 09.03.10 16:30 ]

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

09.03.2010 16:31
#73 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Hallo..

sei mir nicht böse wenn ich nochmal frage... wie kann man ohne Aktivitäten einen Anfall haben, den selbst das mit den Medis kann doch kein Auslöser sein wenn keine Aktivitäten vorhanden sind??

Ich meine das wär das selbe als wenn ein "gesundes" Gehirn auf einmal einen Anfall hat oder??????

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




krank Offline



Beiträge: 47

09.03.2010 16:40
#74 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Man kann sich auf das EEG nicht immer darauf verlassen. Denn ein EEG ist so was wie eine Momentaufnahme von meinem Gehirn. Ein Langzeit-EEG ist viel effektiver.

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

09.03.2010 16:43
#75 RE: Einbildung oder Epilepsie? Antworten

Halloo...

na dann sieh zu dass du so ein EEG bekommst oder??

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen