Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 480 mal aufgerufen
 ~° GESUND LEBEN - GESUND SEIN °~
Remi Offline




Beiträge: 3.132

14.02.2010 00:15
RE: Kinderdepression! antworten

Viele Süßigkeiten können auf Depression hindeuten



(cfl) - Kinder mit Depressionen naschen gerne Süßigkeiten. Zu diesem Ergebnissen kommt eine US-Studie, die sich speziell mit depressiven Kindern und Nachwuchs aus Alkoholikerfamilien beschäftigte.

Die Wissenschaftler des "Monell Chemical Senses Center" hatten 300 Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren untersucht, wie die britische BBC berichtet.

Die Mädchen und Jungen, von denen etwa die Hälfte in Familien mit Alkoholikern lebten, sollten fünf süße Getränke mit unterschiedlichem Zuckergehalt probieren und dann beurteilen. Anschließend befragten die Forscher die Teilnehmer nach ihrer psychischen Verfassung. 25 Prozent der Kinder hätten dabei Anzeichen von Depressionen erkennen lassen.

Die Vorliebe für süße Getränke war bei den Testpersonen am höchsten, die Symptome von Depressionen aufwiesen und in deren Familien es Alkoholiker gab. Sie entschieden sich für das Getränk, das mit 14 Teelöffeln Zucker pro Glas am süßesten war, so der Bericht weiter. "Wir wissen, dass der süße Geschmack für alle Kinder Belohnung ist und ihnen Wohlbefinden verschafft," sagte Forschungsleiterin Julie Mennella der BBC.
Anzeige

Professor Tim Jacob, Experte für Geschmacks- und Geruchssinn von der Universität Cardiff, warnt allerdings vor einer Verallgemeinerung der Ergebnisse. Die Studie könne jedoch etwas zur Erklärung chemischer Prozesse in Kindergehirnen beitragen.

"Es stimmt, dass Süßigkeiten Belohnungskreisläufe im Gehirn aktivieren. Das Problem ist, dass Süßigkeiten und Zucker abhängig machen, weil durch das Ingangsetzen der Belohnungskreisläufe Opiate ausgeschüttet werden. Mit der Zeit wird immer mehr benötigt, um den selben Effekt zu erzielen," sagte Jacob der BBC. Der Unterschied im Geschmacksempfinden könne aber auch in Zusammenhang mit Erziehung und Süßigkeitenkonsum stehen.

Quelle: Gmx.de


Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen