Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 377 mal aufgerufen
 °° Epilepsie allgemein °°
Remi Offline




Beiträge: 3.132

22.01.2010 00:04
RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Hallo,

Gibt es hier ein Mitglied, das einen ähnlichen Epilepsieherd hat, wie dies bei unserer Tochter Laura der Fall ist?

Betroffen bei Ihr ist der Hypocampus auf der linken Seite, und ein Stück der vorderen Gehirnlappen!

Ich frage deshalb, weil es mich interessiert, ob Ihr auch so arge Probleme mit Träumen habt.....
Über Antworten würde ich mich riesig freuen!

Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Remi Offline




Beiträge: 3.132

23.01.2010 13:40
#2 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Es geht mir übrigens hauptsächlich bei diesem Thema
fokale Epilepsie um das Thema Angst und Angstempfinden!

Da Laura's Epi ja wahrscheinlich als "operabel" zählt, würde es mich sehr interessieren, ob mit einer OP auch diese "Angstzustände" weg wären!

Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Heike1004 Offline



Beiträge: 118

23.01.2010 14:51
#3 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Hallo Remi,

ich bin ja selbst schon 2mal operiert worden, ich kann dir nur von mir selbst sagen, das ich meist die Angstzustände vor Anfällen bekommen habe, durch die zweite OP sind diese verschwunden. WEnn du noch mehr fragen hast was die OPs betrifft, kannst du gerne fragen.
Hat Lauras fokale Epi was auch mit dem Hippokampus zu tun?

Liebe Grüße
Heike

Remi Offline




Beiträge: 3.132

23.01.2010 16:18
#4 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Hallo Heike,

sicher hat Lauras Epi was mit dem Hypocampus zu tun, denn dieser ist beim Fieberkrampf als Laura 6 Monate alt war in Mitleidenschaft gezogen worden!

Laura hat oft unbegründete (für mich) Angstzustände, vor anderen fremden Leute, in der Schule ect.

ich frag mich nun, ob diese was mit Ihrer Erkrankung zu tun haben, oder ob dies mit was anderem zusammen hängt, z.B. den Medikamenten?

Warum bist du 2 x operiert worden? und hast du jetzt noch Anfälle?

Gruss
Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Heike1004 Offline



Beiträge: 118

23.01.2010 17:56
#5 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Hallo Remi,

die Ärzte in Kork und Freiburg, waren sich nicht sicher, ob bei mir ein 2.Anfallsherd ist. Daher habe ich mich zur invasiven Ableitung entschieden, um genau auch festzustellen, wo die Anfälle passieren. Die 2. OP wurde bei mir gemacht, weil ich die Tiefenelektroden hatte, und nicht die Elektrodenplatte, weißt jetzt nicht genau, wie der Fachausdruck dafür ist. Bei der 2. OP haben sie den Anfallsherd, entfernt.
Seit der 2. OP, geht es mir viel viel besser, ich bin zwar noch nicht ganz anfallsfrei, aber es sind sooo viel weniger Anfälle als vor den OPs, ich führe dadurch ein komplett neues Leben.
Ich kenne das Gefühl von Angst, vor den Anfällen, bei mir hat es sich nach der 2.OP verändert, als die Medikamente eines davon abdosiert wurden.Ich habe auch lange nach den OPs, Angst vor Anfällen, es ist eine komplett neue Lebenssituation, an die man sich erst mal gewöhnen muß.Ich habe gemerkt, in Situationen wo ich immer gewuußt habe, jetzt kommt ein Anfall und es kam keiner, dann war die Angst auch nicht mehr so groß. Ob das jetzt wirklich mit den Medis zusammenhängt, kann ich nicht sagen, nur ich habe bei mir gemerkt, und auch Leute in meinem Umfeld, das durch die OPs und Veränderung der Dosierung der Medis, ich viel wacher munterer bin.
Was sagen die Ärzte dazu, zu den Angstzuständen?

Liebe Grüße
Heike

[ Editiert von Heike1004 am 23.01.10 18:04 ]

Remi Offline




Beiträge: 3.132

23.01.2010 19:14
#6 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Hallo Heike,

Danke für Deine schnelle Antwort!
wir reden etwas aneinander vorbei, was auch an meiner Erklärungsweise liegen kann, da ich immer davon ausgehe, das mein Gegenüber Laura's Krankengeschichte kennt....

Ich meine eine andere Angst, die Angst, die den Menschen vor Gefahren warnt, und die jeden einzelnen vor unüberlegten handeln schützt.
diese Angst, ( dieses Angstzentrum liegt nach der Aussage eines Oberarzte aus Kork, im vorderen Gehirnlappen)ist bei Laura "nicht normal" veranlagt.
Sie tritt oft verstärkt auf, und Laura hat dann Angst vor jeden fremden Menschen, aber auch oft Angst vor für uns unerklärlichen Situationen.
Und genau um diese Art von Angst geht es mir. Hier würde ich gerne mehr drüber wissen, um meiner Tochter irgendwie helfen zu können!

Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Evelin Offline



Beiträge: 165

24.01.2010 11:47
#7 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Lieber Remi!

Du willst uns damit also sagen, dass deine liebe Tochter Laura eine Art "ANGSTNEUROSE" falls es diesen Ausdruck gibt hat, bzw so was wie Panikattacken oder verstehe ich das auch falsch?
Kriegt sie gegen das auch Medis?lg Ewi

[ Editiert von Evelin am 24.01.10 11:47 ]

Luca Offline




Beiträge: 10.600

24.01.2010 16:15
#8 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Hallo Evelin,

ob das eine Angstneurose ist, weiss ich nicht!

Ich weiss nur, das dies was mit dem vorderen Gehirnlappen zu tun haben soll, weil dort das Angstzentrum liegt.
Nein, Laura bekommt nur Medis gegen die Epi, und das reicht auch schon vollkommen aus.
sie hat auf der neueen Schule in Emmendingen Gespräche mit dem dortigen Psychologen, mal sehen, ob das was bei rauskommt.
Ihre vorherige Art von Gesprächstherapie, wo sie fast 2 Jahre hin ist, war auf Deutsch gesagt was für´n A****!

Ich würde Ihr so gerne helfen, weil ich ja sehe, das sie oft an Ihre Grenzen damit stösst.....

PS: Ich hab den Beitrag mit meinem nick vom anderen Forum verfasst, Luca gleich Remi!
Gruss
Remi

[ Editiert von Luca am 24.01.10 16:16 ]



Der Blues ist die Musik für mich, die der Hektik des Lebens den Marsch bläst.

Bananaberry92 Offline



Beiträge: 134

24.01.2010 21:59
#9 RE: Epilepsie und Alpträume! antworten

Hallo Luca/Remi!
Ich kenne diese Angst, aber keine Ahnung, in welchem Teil des Gehirns die Anfälle ausgelöst werden. Vermutet werden aber 3 Herde, aber das konnte noch nicht bestätigt werden. Aber wie gesagt, ich kenne diese Art der Angst. Aber wie du ihr dabei helfen kannst, da bin ich ratlos... Mir hilft nämlich keiner, mich hält man dann eher für doof. Ich finde das echt toll, wie ihr euch um Laura sorgt, ich kenne das von meiner Familie nicht. Auch was Alpträume angeht, ist das bei mir normal. Es ist mal mehr, mal weniger. Im Moment z.B. ists ganz schlimm. An schlafen ist weniger zu denken, weil ich immer schlecht träume. Ich habe z.B auch seit letzter Woche (habe schon immer großen Respekt davor) richtig Angst vor Autos / Straßenverkehr.
Das kann aber auch wegen des schweren Unfalls letzte Woche sein, dessen Ursache noch nicht klar ist. Aber ich kenne das alles zu gut. Ich habe 2 Geschwister, die machen alles ganz normal wie andere Kinder (eine ist mein Zwilling) und ich hatte immer Angst davor obwohl es gar nicht gefährlich war. Könnte da jetzt 1000 Geschichten erzählen. Frag einfach, wenn du noch was wissen willst.
Wollte nur mal gesagt haben, dass ich das auch kenne.
LG Shauni

[ Editiert von Bananaberry92 am 24.01.10 22:26 ]

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen