Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 564 mal aufgerufen
 ~° Medizinisches Wissen - Allgemein °~
Gast ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2009 12:35
RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Das Thema, das uns momentan alle beschäftigt:Soll man sich impfen lassen oder nicht?
Ist es wirklich "so schlimm" oder alles nur Propaganda, Polemik?
Ein Beispiel:
Im türkischen Fernsehen wurde ganz zuallerserst von der "domuz gribi" , der Schweinegrippe berichtet.
Plötzlich tauchte der Begriff "yeni gribi" ,die Neue Grippe auf und alles Berichte darüber mit dieser Bezeichnung versehen.
Seitdem die Wogen aber hoch gehen, alles wieder auf "domuz gribi" umgepolt, auch wohl deshalb weil es irgendwie "dreckiger", bedrohlicher, ernstzunehmender klingt.....?
Soll man sich als Epilepsiekranker impfen lassen?
Allgemein wird- laut einem Buch namens "Das grosse Handbuch der Epilepsie" von Dr.Krämer nicht dezidiert davon abgeraten, doch er schreibt Zitat "Bei gehäuften Anfällen oder während einer medikamentösen Umstellung sollte möglichst nicht geimpft werden...." wohl allgemein zu sehen denke ich,aber weiters schreibt er:"....Die meisten anderen Impfungen, vor allem Grippeschutzimpfungen,.....,können in aller Regel ohne das Risiko einer Anfallsauslösung durchgeführt werden."Zitat Ende
Wir haben ja grade am Forum 3 Mädels die im engeren und weiteren Sinn mit dem Thema auch beruflich zu tun haben, Heike arbeitet im Krankenhaus, Lisa ist angehende Krankenschwester, Sarah in einem Berufsfeld das auch mit Medikamentan, Chemikalien etc zu tun hat...
Wie denkt ihr darüber?
Ihr habt alle 3 Epilepsie, seid ihr bereits geimpft, habt ihr es vor, müsst ihr vielleicht sogar....?
Vielleicht verirrt sich ja einmal ein Arzt oder wer anders aufs Forum , der mit dem Thema, nennen wir es ruhig die Schweinegrippe, zu tun hat und uns als Gast vielleicht was zu sagen hat?
Ich hoffe auf einen regen Gedankenaustausch!
Eure Evelin

Evelin Offline



Beiträge: 165

09.11.2009 12:37
#2 RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Das Thema stammt von mir, irgendwie war ich ausgeloggt, keine Ahnung, lg Ewi

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

12.11.2009 07:08
#3 RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Hallo Evelin,

in den Nachrichten selbst berichten die Ärzte dass eine Schutzimpfung lediglich im Falle einer Immunschwäche sinnvoll ist sowie im hohen und niedrigem Alter. Epilepsie ist sicherlich keine Immunkrankheit wie wir wissen, also falls ihr beide keine chronischen Krankheiten habt, ist dass sogenannte "muss" wohl eher ein weiterer überflüssiger Eingriff an das menschliche Nervensystem

Wir haben die Vogelgrippe überlebt, obwohl es tote gab, so viele Leute überleben die normale Grippe obwohl es auch hier (schlimm keine Frage) tote gibt - und wohl auch immer geben wird.

Also jetzt mal ehrlich, jetzt wo die Impfstoffe gut verkauft werden, fangen alle an darüber zu berichten dass wir ja eigentlich nicht wirklich was zu befürchten haben.

Wie gesagt für Immunschwache Leute ist es sicherlich ratsam weil ja JEDE Grippe tödlich enden kann. Aber sich deshalb wirklich so fertig zu machen hat doch keinen Sinn.

Wenn ihr euch dabei wohler fühlt, klärt dass doch mit dem Neurolgen von Mehmet ab, der wird das wohl am besten wissen, ob die Impfung nun gefährlich ist oder auch nicht!!!

So... wie immer war das nur meine Meinung, und jeder wird sich wohl selbst darüber den Kopf zerbrechen müssen, aber ich würd mich wegen ner Schweinegrippe nicht unbedingt meine Nerven rauben lassen

Alles Liebe und Gute

Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Heike1004 Offline



Beiträge: 118

13.11.2009 17:30
#4 RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Hallo,
eigentlich, sollte ich mich impfen lassen, wegen dem Diabetes.
Doch ich hab mich noch nicht mal gegen die Grippe impfen lassen.
Wie sieht es da mit der Epilepsie aus, das hab ich mich auch gefragt.
Habe meinen Neuro und auch HA gefragt, sie sagten beide Nein zu mir. Wegen der OP.

LG Heike

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

16.11.2009 12:50
#5 RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Hallo ihr Lieben,

also ich weiß ja nicht wie es im Moment in euren Medien aussieht... aber es scheint so... als hätte die Immunisierungsspritze gegen die Schweinegrippe erhebliche wenn nicht sogar tödliche Folgen?

Wie ihr ja wisst bin ich aus Österreich und bei uns in der Zeitung steht heute dass es in Deutschland einen Todesfall gab, dass es aber bei uns in Österreich keinen Grund zur Sorge gäbe weil unser Impfstoff der Beste überhaupt sei... finde ich irgendwie amüsant dass der bei uns so anders sein soll als in Deutschland.

Weiter steht drin, ich zitiere: "wir sind bei der Bekämpfung des Virus Weltspitze. Eine Million Dosen wurden ausgeliefert. Es ist genug für alle vorhanden!".

Also nun mal ehrlich nur weil die Zeitung schreibt:"Österreich verfüge mit dem Mittel Celvapan über das weitaus bessere Mittel als etwa Deutschland" ... das kann doch nicht sein oder? Ich jedenfalls finde das äußert merkwürdig!!!!

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

16.11.2009 13:08
#6 RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Da mus ich Jacqueline in allen Punkten Recht geben.
Natürlich kann es bei JEDER Impfung zu einer Reaktion kommen die letal endet, aber ich muss sagen, es ist schon äusserst merkwürdig wie von den medien immer alles wieder in die "richtige" Richtung interpretiert wird.
Ich für meinen Teil werde mich nicht impfen lassen, Eure Ewi

Heike1004 Offline



Beiträge: 118

18.11.2009 21:36
#7 RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Hallo,
habe heute mal auf der Arbeit, mir einen Doktor von der Neurologischen geschnappt, um ihn mal zu fragen, wie das ist, mit der Impfung, bei Epileptikern.
Er meinte, es sei nicht dringend notwendig. Nur für Kinder und ältere Menschen. Menschen mit chronischen Erkrankungen.
Es ist noch garnicht richtig getestet worden, bei Epileptikern, und natürlich ist es nicht auszuschließen, das ein Anfall kommen könnte. Er selbst meint, das es viel wichtiger ist, sich gegen die ganz normale Grippe impfen zu lassen.

LG Heike

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

19.11.2009 11:42
#8 RE: Schweinegrippe-Epilepsie-Impfung sinnvoll? antworten

Hallo Heike,

finde ich toll dass du dich erkundigt hast - danke dir

Es ist doch eigentlich so, dass das Medikament ohnehin nicht wirklich getestet werden hat können oder?? Immerhin hat das Impfmittel ja ziemlich schnell her müssen, folgedessen haben wir keinerlei Langzeitstudien so wie bei anderen Immunisierungsspritzen oder ähnliches.

Nun ja ich hab ja schon gesagt dass ich mich ohnehin nicht impfen lassen werde. Man weiß ja nie was dann in 5 Jahren mit unserem Körper deshalb passiert

Alles Liebe wünsche ich euch

Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen