Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 1.332 mal aufgerufen
 ** W O H N Z I M M E R **
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
JacquelineH Offline




Beiträge: 289

02.05.2009 17:20
RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo zusammen,

seit kurzem haben Markus (mein LG) und ich, ein Problem dass ich gern verhindert hätte.
Markus hat zwei Kinder aus erster Ehe, Selina 5 J. und Victoria 4 J..
Ich komm super gut mit den Kleinen aus, teilweise so gut dass sie Sonntagsabends wenn es nach Hause geht, gar nicht mitfahren wollen.

Das Verhältnis zwischen Markus und seiner Ex war immer schon sehr angespannt, deshalb hab ich anfangs die Organisatorischen Dinge erledigt, was eigentlich immer ganz gut funktioniert hat.

Seit einem halben Jahr hat seine Ex nun einen neuen Freund, den die Mädls absolut nicht leiden können. Warum ist schwer zu sagen und darauf möchte ich auch gar nicht weiter eingehen. Aber seitdem dieser Kerl in ihrem Leben ist hat sich "unser" Leben um einiges erschwert. Immer wieder finden sie Dinge die ihnen an uns nicht passen. Einmal heißt es die Kinder wären wegen uns ständig krank, es ging sogar schon so weit, dass die Kinder essen mitbekommen haben, weil ich angeblich nicht kochen würde. Natürlich ist das vollkommener Blödsinn. Ich koche immer mittags (am Wochenende) und abends gibt es meistens was zum jausen oder auch mal was schnelles warmes, wie es halt dann passt.

Vor ungefähr 3 Monaten hat auf einmal seine Ex damit angefangen dass Selina Angst vor Markus Epilepsie hätte, was ich mir persönlich nicht vorstellen kann, denn Selina hat den letzten Anfall im Juli 2008 gesehen und dass sie jetzt auf einmal Angst bekommen hat eher unwahrscheinlich.
Eigentlich hätten wir die Kinder dieses Wochenende wieder bekommen sollen, aber Elisabeth (die Ex) hat Markus vorläufig das Besuchsrecht verweigert mit der Begründung: Wir drohen den Kids schläge an und vollziehen diese dann auch! Ich hab noch nie ein Kind geschlagen, es gibt viele andere Wege einem Kind zu zeigen dass es was falsch gemacht hat, aber Schläge? Niemals!!!

Ich weiß nicht genau wie das alles jetzt weitergeht, vorallem weil die beiden eigentlich geteiltes Sorgerecht mit überwiegendem Verbleib bei der Mutter haben. Aber darf sie nur wegen so einer absurden Anschuldigung die Kinder "verweigern".
Die zwei sind ja wirklich gerne bei uns!

Ich denke dass es Elisabeth nicht gefällt dass mich die Kinder so mögen und aber ihren Freund nicht akzeptieren! Aber was kann Markus da dafür?

Ich habe wirklich Angst wie weit die Frau noch gehen wird, zumal sie ja weiß dass der Stress den sie Markus jetzt aussetzt ziemlich Anfallsfördernd sind.

Manchmal glaub ich wirklich, dass manche Menschen einem das Leben unnötig erschweren! Immerhin sind es auch seine Kinder, wenn ich damit Leben kann muss sie es auch können, immerhin hat sie die zwei mit ihm gemacht, ich weiß es hört sich blöd an, aber es ist einfach lächerlich! Und meiner Ansicht nach, auch nicht dass Beste für die Kinder. Das Verhältnis zu Markus und den Kids, ist auch sehr gut oder war es, wer weiß was sie den Kindern jetzt wieder einredet.

Leider sind die zwei noch zu jung, dass sie zu dem Thema befragt werden, den ich trau mich wetten, dass sich Elisabeth dann sowas nicht erlauben würde. Sie weiß genau dass die Kids lieber bei uns sind als bei ihr. Ich versteh schon das ihr das irgendwie weh tut, immerhin ist sie die Mutter der beiden, aber deswegen solche unfairen Maßnahmen ergreifen ist einfach eine Frechheit!

Weiß vielleicht einer von euch wie es da mit geteiltem Sorgerecht usw. aussieht?

Danke schon mal im Voraus.

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

02.05.2009 20:15
#2 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

hey du, mir tut es in der Seele weh das hier zu lesen vor allem da ich dich/euch nun ja auch schon ein wenig kennenlernen durfte.
Ich habe einen guten freund der ist Anwalt, den könntest du bezüglich dem Sorgerecht sicher mal anrufen, allerdings ist er halt von dir zu hause weit weg, wie du "weisst".Falls du die Nummer möchtest, täte ich sie dir noch am Wochenende per n.mail senden,GLG Evelin

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

02.05.2009 21:27
#3 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo Evelin,

danke für das Angebot, Markus kennt auch einen Anwalt aber dazu müssen wir jetzt zuerst mal mit der Tante vom Gericht reden, was genau jetzt zu tun ist, damit wir die Kids wieder bekommen!!

Ich hoffe es dauert alles nicht zu lange, den wir vermissen die beiden immer schon wenn sie erst 1 Tag weg sind. Vorallem ist ja nächstes Wochenende Muttertag und eigentlich wollten wir Elisabeth da die Kinder nicht nehmen, da sie ja die Mutter ist. Allerdings hat sie den Streit ja provoziert, jetzt weiß ich nicht... aber soll ich mich wirklich noch weiter aus den Fenster lehnen, vielleicht können wir es so organisieren dass wir sie zumindest bis Samstag bekommen können.

Ach, ich vermiss die beiden so schrecklich! Es ist so ruhig ohne sie

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




JacquelineH Offline




Beiträge: 289

05.05.2009 15:30
#4 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo alle zusammen,

wir haben heute mir der zuständigen Dame vom Gericht telefoniert.
Als Markus mich über den Verlauf des Gespräches informiert hat, dachte ich mich trifft der Schlag.

Die Dame die für den Wohnort zuständig ist, hat noch nie etwas von dem Fall gehört, es liegt kein Akt von der Familie vor. Folgedessen hat Elisabeth NIE Kontakt mit der Behörde aufgenommen, was heißt dass sie Markus ohne Grund seiner Rechte entzogen hat.

Die Dame hat uns angewiesen uns nochmals mit dem Jugendamt in Verbindung zu setzen und weiter Schritte zu besprechen. Natürlich hat Markus dort sofort angerufen und lustig wie alle sind,ist diese Frau jetzt auf Urlaub und erst am Freitag wieder zu erreichen!

Wir haben nun das Recht uns dieses Wochenende die Kinder zu holen und wenn sie sich weigert auch mit Hilfe der Polizei!
Aber jetzt mal ehrlich... dieses ganze Theater jetzt durchmachen... dass kann für die Kinder nicht gut sein.
Markus ist jetzt so wütend auf seine Ex dass er sich die Kinder um jeden Preis dieses Wochenende holen will. Ich persönlich halte dass für keinen besonders klugen Schachzug, da dieses Wochenende Muttertag ist. Und vorallem will ich den Kindern nicht noch mehr Stress zumuten als sie ohnehin schon haben!

Aber wie soll ich Markus dazu bekommen? Einerseits versteh ich ihn ja den es ist dann EIN MONAT das er die Kinder nicht sieht... es hört sich nicht so schlimm an wie es ist! Aber seine Kinder einen Monat nicht sehen zu können, wenn man sehr wohl das Recht darauf hätte, ist schon hart!

Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll!!

Naja ich werde euch weiterhin auf dem laufendem halten, bin ja schon gespannt wo das alles hinführen wird!
LG Eure Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

05.05.2009 18:04
#5 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hey du hübsche!
Ich täte auch gern ein bild von mir reinstellen, aber * kenn nix aus*
Ich würde es am Wochenende zu keiner Szene kommen lasse, schon allein weil Markus mit den Medis eh noch nicht so stabil ist....alles ein käse, aber echt.
Ich täte euch gerne helfen, aber der Weg bis zu euch ist weit,
Haltet mich auf dem laufenden, GLG Evi

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

06.05.2009 11:19
#6 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo Evelin,

es ist alles etwas schwierig jetzt bzgl. den Kindern. Ich werde versuchen es so zu regeln dass wir bis Samstag abends die Kinder haben und sie dann nach Hause kommen so kann Elisabeth trotzdem Muttertag feiern, auch wenn wir die Kids gesehen haben. Ist doch ein Vorschlag der für alle Beteiligten passen müsste!

Ich hoffe einfach nur dass bald alles vorbei ist!

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




JacquelineH Offline




Beiträge: 289

06.05.2009 11:22
#7 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Aja hab ich ganz vergessen, wenn du ein Bild hochladen willst musst du folgendes machen:

Klick auf ihr profil dann
Avatar ändern (steht links neben den Nachrichten) und dann
klickst auf Bild hochladen, da musst aber einige Kriterien beachten ich hab zuerst mein Bild ne viertel Stunde bearbeiten müssen

LG Jacqueeline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

06.05.2009 11:57
#8 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Liebe Jacqueline,

ich hätte meine Antwort längst geschrieben, aber mein dämlicher Rechner haut mich immer wieder raus...*hrmpf*!
Also noch ein Versuch:

Dass Ihr - Markus und Du - im Recht seid, dass wißt Ihr ja nun...! Ist ja auch klar, dass seine Ex ihm nicht einfach die Kinder verweigern kann, wenn sie geteiltes Sorgerecht haben!!

In der Theorie hört sich immer alles so logisch an, ich weiß das, in der Praxis hingegen...? Schließlich möchte niemand die Mädels mit Gewalt aus der Wohnung der Mutter zerren (denn so sähe die Praxis aus, wenn E. sich derart hartnäckig weigert, sie zu Euch zu lassen!)

Also bleibt Euch nur der Behördenweg!
Dass Ihr im Recht seid, daran besteht natürlich kein Zweifel,allerdings wäre es sehr klug von Euch, wenn Ihr Euch so "souverän und umgänglich" wie irgend möglich präsentieren würdet...!
Ich kann mir gut vorstellen, dass Markus seiner Ex am liebsten an die Gurgel ginge, die Kinder nähme und ab...aber genau das wäre sicher die falsche Taktik!

Es dürfte klar sein, dass es sich bei der Mutter der Mädchen um Eifersucht handelt.
Nicht nur, dass die Kinder so gerne bei der "neuen Frau" sind, jetzt kommt noch dazu, dass sie den "Neuen" von ihr offensichtlich gar nicht mögen...sie versucht zu erzwingen, was unmöglich ist: Die Kinder auf ihre und ihres Partners Seite zu ziehen...und möglichst noch hinzukriegen, dass die Mädels nicht mehr zu Euch wollen...aber Sympathie und Liebe kann man bekanntlich nicht erzwingen!

Fazit:
Sie möchte die Situation umdrehen...allerdings wird ihr das nicht gelingen: Kinder - auch und gerade in diesem Alter - haben sehr feine Antennen und spüren genau, wer es ehrlich mit ihnen meint und wer nicht, wer eine Show abzieht und wer er selber bleibt!
Mach´Dir da mal keine Sorgen, E. wird es sicher nicht hinkriegen, eine plötzliche Antipathie der Mädchen gegen Dich aufzubauen!

Für alles was an behördlichen Dingen noch auf Euch zukommen mag: Es macht immer einen 1a Eindruck, wenn Ihr vernünftig, fair und vor allem erwachsen mit der Angelegenheit umgeht. Ihr werdet Euch, wenn es hart auf hart kommt, nichts vorzuwerfen haben!
Markus´Ex hingegen hat schlechte Karten mit ihrem Benehmen, sie schneidet sich ins eigene Fleisch, auch wenn sie diejenige ist, bei der die Kinder aktuell (noch) wohnen. Gerade von ihr (bei der die Mädels leben) wird ein souveränes Verhalten erwartet und kein manipulatives, den Kindern gegenüber schon gar nicht...sie ist natürlich gekränkt, verletzt und steht mit dem Rücken zur Wand.
Ihr Druckmittel sind die Kids, aber sie wird sie nur gegen sich aufbringen mit dieser unfairen Art.

Bleibt ehrlich zu den Mädels, auch wenn sie noch klein sind, sprecht mit ihnen und erklärt ihnen, warum momentan alles ein bißchen komplizierter ist - aber ohne die Mutter der beiden je schlecht zu machen - sagt ihnen, dass alles wieder gut wird und seht zu, dass sie sich nicht die Schuld geben an der Situation. Kinder suchen die Schuld immer zuerst bei sich und Schuldgefühle sind etwas furchtbares...erwartet keine Entscheidungen von ihnen, sie werden sich nicht ernsthaft für oder gegen Papi oder Mami stellen können, das wäre grausam, aber das hast Du ja selber schon einige Male betont, dass sie noch zu klein sind für so etwas und dem ist auch so!

Nur nicht mit den gleichen primitiven Waffen kämpfen, wie E. das tut, ein in die Enge gedrängtes Tier reagiert panisch und Menschen sind da nicht anders!

Ich drück´Euch die Daumen und hoffe, Ihr werdet bald eine Lösung gefunden haben, wenn auch erstmal eine vorübergehende!

Ich grüß´Dich extralieb,

bye Gipsy

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

06.05.2009 12:21
#9 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo Gipsy,

wie immer hast du natürlich vollkommen recht.
Mich stört bei dem ganzen ja mehr, dass ich Markus so unter Kontrolle halten muss. Er ist ein ziemlich aufbrausender Mensch aber langsam bekomme ich ihn dazu, ruhig zu bleiben.

Was dieses Wochenende angeht sieht es jetzt wie geplant aus: Wenn alles funktioniert wie ich mir das erhoffe, bekommen wir freitags die Kinder und fahren sie Samstagabend wieder nach Hause. So haben wir, denk ich, alle "gewonnen"! Wir können die Mädls sehen und mal mit ihnen reden, was mir sehr am Herzen liegt und den Muttertag können sie mit ihrer Mutter feiern. Ist doch fair oder?

Ich hatte NIE vor, irgendwie mit UNFAIREN Mitteln zu kämpfen, es war von Anfang an so, dass ich die Einstellung hatte entweder die Kinder mögen mich oder nicht. Deshalb war auch das erste Wochenende mit ihnen ziemlich stressig für mich, den was wäre passiert wenn sie mich nicht mögen würden, ich war mir sicher, dass auf diese Basis keine Beziehung zu Markus funktionieren hätte können. Aber wie das Schicksal so spielt, waren die Mädls von gleich begeistert von mir. Sie haben gemerkt dass es Markus mit mir an seiner Seite gut ging (ich bin die erste Freundin seit der Scheidung) und sie haben auch gemerkt dass ich ihnen nichts böses will! Seither hatten wir eigentlich immer Spass und sie respektieren mich, wenn ich was sage gilt das... das ist das allersüßeste von den beiden, sie haben mich immer als Respektperson gesehen, man muss dazusagen ich war IMMER ehrlich zu ihnen. Egal wie kompliziert ein Thema war dass sie "mitbekommen" haben ich habe immer versucht sie so gut wie möglich aufzuklären.
Den auch wenn sie Kinder sind, sie haben das Recht nicht blöd im Leben zu stehen.

Was seine Ex betrifft, das ganze Theater ging los mit ihrem neuem Freund.
Klar wir hatten vorher auch Meinungsverschiedenheiten, vorallem wen es darum ging dass wir anderer Ansicht waren als sie... sie hat ja IMMER Recht! Aber was soll´s.
Immer wieder dacht ich mir: Um des Friedens Willen lass ich es mal so. Ich weiß es stimmt nicht und der Rest ist mir egal. Ich wollte die Streitereien die wir jetzt haben, einfach aus dem Weg gehen.

Ich hoffe nur das mit dem Wochenende funktioniert ohne weitere Zwischenfälle.

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




JacquelineH Offline




Beiträge: 289

08.05.2009 10:45
#10 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallöchen,

heute ist Freitag und wir haben heute mit der zuständigen Dame vom Jugendamt telefoniert.
Leider wieder keine erfreulichen Neuigkeiten.

Es ist ein Schreiben für das Gericht aufgesetzt worden, dass Elisabeth abgeben hätte müssen. Ob sie das getan hat oder nicht lässt sich aber noch nicht erorieren, den die Akten dauern ja immer etwas besonders auf Behörden. Das einzige was wir wissen, ist dass Elisabeth diese Woche Dienstag noch nicht am Gericht war.

Leider besteht für uns aber denoch nicht die Möglichkeit, die Kinder zu holen. Die werte Dame findet es nicht für notwendig ans Telefon zu gehen. Und mit der Polizei wollen wir die Kinder nicht holen lassen.

Zu allem Überfluss hat Markus jetzt wieder Anzeichen, was bedeutet das heute ein Anfall kommen wird. Wie stark oder wie lange oder wann er kommt, weiß ich noch nicht! Ich sitze wieder mal auf Nadeln, aber naja das gehört ja nicht hier her.

Jetzt müssen wir erst recht wieder abwarten bis Dienstag ist, damit wir wieder mit der Dame vom Gericht telefonieren können. Es wird immer unangenehmer und es wird auch alles immer kurioser.

Am 30.05. ist die Hochzeit von Markus Bruder und am 31.05. die Firmung meiner Schwestern, ich gebe langsam die Hoffnung auf, dass wir die Kinder bis dorthin noch mals sehen.
Ich weiß man sollte die Hoffnung nie aufgeben, aber es ist alles so ungerecht. Bei Kinder oder auch Fällen wo dringend Hilfe benötigt wird, wird man in Stich gelassen aber hier... muss man hoffen und beten dass die Gerechtigkeit siegt!

Das was ich mir im Moment am meisten wünsche, ist dass die Kinder wieder kommen. Ich vermisse die zwei Mäuse so schrecklich.

LG Jacqueline

PS.: Ich bekomm ich ein Baby, für alle die es interessiert!!

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

08.05.2009 19:21
#11 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

so ein Mist aber auch, Kopf hoch, hört sich so leicht an, aber was soll man denn tun....Natürlich interressiert es "uns" dass du ein Baby kriegst, herzlichen Glückwunsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!:musik:Auf alle Fälle kann man nur hoffen dass das mit den kindern nicht zu einer never ending story wird, Behörden sind in dieser hinsicht halt sehr stur, aber es ist trotzdem derweil nur warten möglich, vor allem Markus nimmt das sicher sehr mit, und seine Anfälle werden so wohl auch nicht weniger werden...wenn du was brauchs schreib mir jederzeit,Evi

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

09.05.2009 18:51
#12 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo,

danke für die Glückwünsche!

Ich hoffe wir haben jetzt dann das Theater wieder erledigt. Wenn mir die Dame am Gericht am Dienstag wieder nix sagen kann, werden wir uns die Kinder am Wochenende einfach holen, den langsam wir dieses Kindergartenspiel lächerlich!

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

10.05.2009 20:39
#13 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo!
Hoffe sehr dass es euch gut geht, habe ja schon ein paar Tage nichts mehr vernommen...
Hoffentlich könnt Ihr nächstes Wochenende die Kinder abholen, ohne grosses Theater, etc.
Es ist sicher sehr komisch für euch, sie so lange nicht zu sehen.
Wie gehts dem Babybauch?In welchem Monat bist du denn?
Ich glaub oft fast, dass nur wir 2 auf dem Forum sind, bis auf Gäste die man ja nicht kennt, es ist so ruhig, direkt unheimlich....naja alles Liebe soweit, ich meld mich morgen wieder, Deine Evelin

[ Editiert von Evelin am 10.05.09 20:40 ]

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

11.05.2009 09:27
#14 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo Evelin,

uns gehts soweit gut, danke. Bin erst in der 6. Woche
Insofern kann man noch keinen Bauch vernehmen

Also ich finde du hast vollkommen recht, es ist sehr wenig los hier! Aber ich denke dass ist auch besser so, stell dir mal vor hier wären 100te von Leuten man könnte sich mit keinem direkt beschäftigen

Was mit den Kindern jetzt genau ist, werden wir hoffentlich morgen erfahren, den wen nicht, werden wir die Kids am Freitag einfach holen

Wie gehts euch so?

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

11.05.2009 11:56
#15 RE: Geteiltes Sorgerecht antworten

Hallo du!
Hab schon gedacht du wärst verschollen...na zum Glück nicht.
In der 6.Woche sieht man noch nichts das ist schon klar!
Aber bis zum Sommer wird es schon noch anwachsen.
Uns geht es gut danke der Nachfrage .
Hast wieder mal Lust auf den chatroom?
Ward Ihr wieder beim Neurologen wegen dem Anfall neulich- kam denn überhaupt einer?
Bis bald, Evelin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen