Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 680 mal aufgerufen
 °° Epilepsie allgemein °°
JacquelineH Offline




Beiträge: 289

27.04.2009 19:04
RE: Vimpat 100 mg antworten

Hallo,

mein Freund und ich waren heute beim Neurologen und da wir die Anfälle von ihm immer noch nicht unter Kontrolle haben bekommen wir nun ein drittes Medikament dazu! Natürlich muss dies erst aufdosiert werden, ich werd mal schreiben wie es am Schluss aussehen sollte:

Keppra 500 mg 1,5 - 0 - 1,5 - 0
Epilan D 1 - 0 - 1 - 1
Vimpat 100 mg 1 - 0 - 1 - 0

Nun zu meiner Frage kennt irgendjemand von euch das Vimpat oder hat schon jemand etwas gehört, den ich selbst hab davon noch nichts gehört, muss ich zugeben!

Für Antworten dank ich jetzt schon!

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

29.04.2009 13:32
#2 RE: Vimpat 100 mg antworten

Liebe Jacqueline,

nun hab´ich es, wie versprochen, doch geschafft den Beitrag zu lesen - das Attest für Nina hab ich auch bekommen...


----------------------------------------------------------

Also, was ich Dir zu dem Medikament Vimpat sagen kann ist, dass es sich dabei um ein ganz neues Antiepileptikum für fokale Anfälle handelt!

Ich zitiere von einer Seite, die ich Dir auch gleich benenne:


"Vimpat(R) kann in Kombinationstherapie die Anfallshäufigkeit senken. Die Zulassungsstudien zeigten auch für therapierefraktäre Patienten einen signifikanten Rückgang fokaler Anfälle.

Für erwachsene Patienten, die an unkontrollierbaren fokalen epileptischen Anfällen leiden, steht eine neue Behandlungsoption von UCB Pharma zur Verfügung:
Am 29. August hat Vimpat(R) von der Europäischen Kommission die Zulassung als Zusatztherapie bei fokalen Anfällen mit oder ohne sekundäre Generalisation erhalten.

Vimpat(R) ist somit seit drei Jahren das erste Antiepileptikum der neuen Generation, das für diese Indikation zugelassen wurde. "Vimpat(R) bietet neue Hoffnung auf eine verbesserte Anfallskontrolle bei erwachsenen Patienten mit fokalen Anfällen", meint Prof. Dr. Elinor Ben-Menachem, Department of Clinical Neuroscience, Göteborg."


www.epilepsie-medikamente.de
--------------------------------

Dort wirst Du auch weitere Informationen zu diesem und anderen Medikamenten finden, u.a. über die Verträglichkeit, die Anfallsrückläufigkeit und den Wirkmechanismus des Medikamentes überhaupt!
Ich schätze diese Seite sehr und habe bislang noch keine falsche Info von dort erhalten...jedenfalls nicht das ich wüßte!

Ich bin sicher, damit kannst Du/könnt Ihr etwas anfangen!

Liebe Grüße,
und auch für Markus schnelle Besserung
(wobei das Wort "schnell" in unseren Fällen ja mehr als unpassend ist!)

bye Gipsy

:eckenleser:

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

05.05.2009 18:05
#3 RE: Vimpat 100 mg antworten

Hallo Gipsy,

ich danke dir für die Seite, die ist echt super!!!!

Hab mich jetzt mal durchgeforstet und hab wirklich alles wichtige gefunden!!!

Bis jetzt hat das Medi super angeschlagen ich hoffe es bleibt so!

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen