Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 219 mal aufgerufen
 ** BITTE stellt Euch kurz vor **
Sternenthaler Offline



Beiträge: 1

24.03.2009 10:49
RE: Hallo alle zusammen antworten

Halllo liebe User.
Ich bin neu hier und wollte mich mal vorstellen.
Ich heiße Anna bin 19Jahre alt und habe EPI.

Der erste Anfall kamm bei mir mit 13 Jahren. Damals war ich mit meinen Eltern gerade in der Türkei u es war im schlaf. Meine Mutter hatte natürlich kein plan was los ist und ging von einen Sonnenscuss aus. Der Urlaub war für mich natürlich gelaufen da meine Mutter mich am liebsten in Watte gepackt hätte und ich nix mehr alleine machen durfte.

Wieder zuhause

Wieder zuhause schleifte meine Mutter mich zum Neurologen. Er machte mit mir einen EEG und war ebenfalls der Meinung das es einen Sonnenschuss ist. "OK" dachte ich mir. "Ist j auch mal was neues". Aber später kamm der nächste Anfall im schlaf und bestätigte das es kein Sonnenschussw war, da es bei dem 2. Anfall war es schon September. Also wieder zum Arzt (mittlerweile habe ich den Neurologen gewechselt) und er bestätigte meine Krankheit.

Es ging wieder los

Ein halbes Jahr warich Anfallsfrei, dann ging es wieder los.
Mein erster Anfall bei Bewustsein kamm.
Erst sah ich alles verschwommen.Dann sah ich Blitze, Punkte und Vierecke vor meinen Augen.Ich schaffte es noch mich hin zu legen.Meine Augen und mein Kopf drückten furchtbar. Es fiel mir schwer meine Augen offen zu halten.Ich rollte mit den Augen.Dann spielte sich ein Film in mein Kopf ab. Ich sah meine Mutter und meine Tante und hörte wie sie mich immer und immer wieder Riefen.Danach hatte ich Kopfschmerzen vom feinsten und fühlte mich Ausgelaugt.

Mein 2. Heftigster Anfall war beim Sex.
Zum Glück sehe ich vorher diese Blitze und Filme die mich vorher warnen sonnst wär der Junge sein bestes Stück los gewesen

Ich war wieder Anfallsfrei, ein halbes Jahr ca.
Bis zu dem Tag als ich mit meinen Freund weck fuhr.
Er wusste von meiner Krankheit aber bis dahin hatte ich keinen Anfall wo ich mit ihm zusammen bin.
Wir fuhren also Kaffee trinken. Aufeinmal wurde mir komisch. Ich ging zum Auto und setzte mich ertsmal hin. Es wurde wieder besser aber mein Freund machte sich große Sorgen und wollte nach Hause fahren.Ich hatte dann doch noch im Auto einen Anfall,ohne Vorwarnung.Da es mein erster Anfall war in seinen Beisein rief er einen Karankenwagen.Als ich wieder zu mir kamm wusste ich wie immer nix und hatte Kopschmerzen.
Aber diesmal wusste ich noch nichtmal mehr meine Adresse und Namen, was mir sehr neu war.
Die Ärzte wollten mich ins Krankenhaus stecken. Ich weigerte mich, da ich Krankenhäuser nicht abkann.
Also wieder ab nach haus.Dort bekamm ich dann den nächsten Anfall. Mein Frend meinte wenn jetzt noch einer kommt fährt er mich ins Krankenhaus. Und es kamm tatsächlich noch ein dritter Anfall. Also fuhr er mich ins Krankenhaus. Dort bekamm ich dann gleich den nächsten. Ich war so vertig das ich erst nächsten Morgen um 10:00Uhr aufwachte und nicht wusste wo ich war.
Dann war ich wieder 3 Moate anfallsfrei.
Den letzten hatte ich vor 1 Woche.
Mittlerweile werde ich gerade auf Tabletten eingestellt und das war auch der Auslöser. Die Dosis stimmte einfach nicht.
Diese Filme die sich in meine Kopf abspielen und die ich dann sehe sich übrigens bei fast jeden Anfall den ich bei Bewustsein habe.

Familie

Meine Muter behandelt mich wieder ganz normal
Auch der Rest meiner Familie behandelt mich als wenn ich diese Krankheit garnicht hätte, was mir sehr gut tut, weil ich muss nicht in Watte gepackt werden!
Der einzige der mich gewaltig nerven tut ist mein Schatz. Ich brauch nur mal ein bisschen komisch gucken und er fragt gleich "Alles OK"? Ich sage "Ja klar." und er ragt "Wirklich?" ich wieder "Ja". Und das geht 2 bis 3 mal so bis er mal Ruhe gibt. Eigentlich fragt er ede Stunde omg*nerv*

Vor und Nachteile

Vorteile erkenne ich durch die Krankheit eigentlich nicht.
Nachteil ist das es sehr viele Vorurteile gibt. Man seih nicht ganz dicht, zurück geblieben oder geisteskrank. Und das sagn die die am wenigsten über diese Krankheit wissen.
Im moment kann ich auch mein Führerschein nicht machen, was ich eh nicht will.Auch muss ich jedesma erklären warum ich kein Alkohol trinken darf und die nacht nicht 2 Tage lang zum Tag machen kann.Ja ansonnsten gibt es für mich igentlich keine Nachteile.
Aber eine Frage bleibt mir bis heute noch offen.
Es gibt schnelle Fahrgeschäfte und sehr schnelle Fahrgeschäfte (an denne steht dann dranne das man als EPI nicht mit fahren darf) was ist nun mit den anderen? Die die schnell sind und wo keine Wahrnung dranne steht? Darf man damit fahren?

LG Anna

Remi Offline




Beiträge: 3.132

27.03.2009 22:57
#2 RE: Hallo alle zusammen antworten

Hallo Anna,

Erst einmal heisse ich Dich hier herzlichst Willkommen!

Ich hoffe, das Du Dich hier nach einer gewissen Eingewöhnungszeit recht wohl fühlen kannst!

wie alt bist Du?

Hast du schon einmal abklären lassen, was Du für eine Art von Epilepsie hast?

Das mit den Fahrgeschäften ist so eine Sache. An einen computer sollst du ja eigentlich auch nicht, wenn du Epilepsie hast, und trotzdem passiert dort meistens garnichts!

diese Geschwindigkeiten "könnten" bei dir einen Anfall auslösen, müssen dies aber nicht!

Warum fragst du danach, willst du solche Fahrgeschäfte ausprobieren???

Wenn ja, dann tue dies aber bitte nur, wenn wenigstens Dein Freund dabei ist.

Ich hoffe, wir lesen noch einmal was von einander!

Gruss
Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen