Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 253 mal aufgerufen
 ~* LYRIK ~~~ LITERATUR ~~~ APHORISMEN *~
Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2009 11:01
RE: °° LYRIK: Helmut Krausser, "99 neue Gedichte" antworten

~~~~~~~ "Strom. Neunundneunzig neue Gedichte"
Helmut Krausser


Man hat den Gedichten des Romanschreibers und Gelegenheitslyrikers Helmut Krausser (geb. 1964) eine großspurige Derbheit und eitle Kraftgebärden vorgeworfen. Dabei wird übersehen, dass der mit seinem Vitalismus etwas kokettierende Autor auch einige zart-elegische Gedichte geschrieben hat.
Sein kleines Lied der Erinnerung zeigt die prinzipielle Differenz zwischen der Erfahrungswelt des Jugendalters und des Erwachsenendaseins.


im auto deines vaters
wein aus seinem
keller trinken, nie hat ers
gemerkt, der zungenkuß,
deine hand an meinem
reißverschluß.

wie wenig damals viel war
gar nicht lange her

auf der brücke stehn,
dem mond im wasser
zuzusehn, und eine schar
enten mit dem luftgewehr
abzuknallen. schön.

wie wenig damals viel war.
gar nicht lange her.

Helmut Krausser



Strom. Neunundneunzig neue Gedichte
Rowohlt Verlag, Reinbek 2003

------------------
www.dradio.de
------------------

Für mich, die ich nicht genug von Lyrik, Gedichten und dergleichen kriegen kann, ist Krausser eine echte Neuentdeckung - ich kannte ihn zuvor nicht und bin froh, dass obiges Gedicht mir "über´n Weg gelaufen ist"...wieviel Wahres ist doch darin!

Gipsy

... und dass mir ja keiner auf den Gedanken kommt, ich hätte je irgendetwas mit irgendetwas abgeknallt *grummel*...

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen