Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 2.472 mal aufgerufen
 °° ERFAHRUNGSBERICHTE °°
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
JacquelineH Offline




Beiträge: 289

26.06.2009 20:34
#61 RE: Hallo an alle :-) antworten

Hallo Gipsy,

ich muss ehrlich zugeben, es ist mir eigentlich "egal" wie lange er nun Anfallsfrei bleibt oder nicht.
Sicher freu ich mich für ihn wenn er lange "sorglos" leben kann aber so wirklich gehört er ja schließlich nicht mehr zu meinem Leben also was solls

Klar mach ich mir Gedanken darüber, ich weiß natürlich auch dass das richtige Medikament auch richtig gut wirkt, aber witzig finde ich eben dass er das jetzt findet... jetzt wo es mir "egal" ist.
So stimmt das eh nicht ganz, natürlich ist es mir nie egal, aber vielleicht wären er und ich noch zusammen wer weiß?

Naja das Schicksal wird schon wissen für was es gut war

Ich weiß ja schließlich auch nicht ob er nicht lügt, und das mit der Anfallsfreiheit und mit dem Neurologen so wirklich stimmt, immerhin hat er mich oft genug belogen, aber das gehört nicht hier her!

Allerdings weiß ich dass Markus von den Vimpat absolut keine Nebenwirkungen hatte den bei der Einstellungsphase war ich ja noch bei ihm.
Es ist gut dass er zumindest etwas halbwegs in den Griff bekommt

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

26.06.2009 21:57
#62 RE: Hallo an alle :-) antworten

Ich freue mich zu hören, dass die Anfälle nun "weg" sind, und DU warst ganz sicher kein Auslöser, und nicht mal bei all den Problemen die wegen der Kinder waren und ja auch noch weiterbestehen, die Epilepsie ist im Kopf, freilich kann Stress etc begünstigend wirken, aber DU ALS AUSLÖSER NEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
SO A SCHAS, tschuldigung, der Ösi Dialekt gehört hier zwar nicht her, aber das ist das einzig angebrachte für mich jetzt.
Bitte schau auf dich und das Kind, alles Liebe EWI

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

28.06.2009 10:19
#63 RE: Hallo an alle :-) antworten

Hallöchen alle zusammen,

jap kann man ja wirklich froh sein Haben ja lang genug herum experimentiert.

Naja hoffen wir mal, dass es ihm lang genug "gut" geht.

Ich find es ja nur komisch, dass in der Zeit wo ich eigentlich alles dafür getan habe, dass er sich so wenig Sorgen wie möglich machen muss viele Anfälle waren und jetzt wo er mit allen Sorgen alleine ist keine mehr. Aber naja vielleicht spielt das auch mit, dass er weiß er hat sein Leben wieder selbst in den Händen dann noch die richtigen Medis... naja wird schon seinen Grund haben

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




Evelin Offline



Beiträge: 165

29.06.2009 11:14
#64 RE: Hallo an alle :-) antworten

Du hübsche zerbrich dir bitte nicht dein schönes Köpfchen....denn du hast wirklich sehr viel für markus getan, denk jetzt mal in erster Linie an dich und das Kind und schau dass es dir gut geht.Alles andere wird sich finden, fügen oder was auch immer, es geht immer weiter wenn man nur nicht den MUT verliert, Ewi

fighting_for_his_Love ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2009 12:03
#65 RE: Hallo an alle :-) antworten

Zitat
Gepostet von JacquelineH
Hallo alle zusammen,

ich dachte die neusten Ereignisse interssiert vielleicht jemanden, vorallem aber schreibe ich gerne darüber, da ich so vieles gut verarbeiten kann.

Ich möchte nur kurz die neusten Informationen rund um Markus erzählen.

Also durch das neue Medikament "Vimpat" sind die Hirnströme bei Markus nun fast im Normalbereich. Der Neurologe meinte dass er nun offensichtlich die richtige Dosierung gefunden hat und wenn das so ist, kann Markus (bei regelmäßiger Kontrolle) nun durchaus bis zu fünf Jahren anfallsfrei werden. Was natürlich super wäre! Regelmäßige Kontrollen beim Neurologen ebenso wie regelmäßige Blutabnahmen sind denoch Pflicht.

Tja mehr weiß ich selbst nicht, aber ist doch interessant, dass jetzt wo ich weg bin, die Epilepsie scheinbar unter Kontrolle kommt, vielleicht war ja ich einer der Auslöser - wer weiß!

LG Jacqueline





Ich habe diesen Beitrag gelesen und mich hat der letzte Satz von dir so sehr gestört das ich einfach darauf antworten MUSS. DU warst SICHER niemals ein Auslöser für meine Anfälle. Du warst die Person die mir Geholfen hat mein Leben so umzustellen das ich KEINE unnötigen Risiken mehr eingehe und endlich genug Verantwortungsgefühl zu bekommen das ich mich gegen meine Krankheit aktiv wehre und mit Hilfe der Medizin, der Ärzte und vor allem durch dich habe ich es nun anscheinend geschafft das ich ein annähernd normales Leben führen kann. das einzige was mir dazu jetzt noch fehlt bist du. Du und Marcel sind jetzt noch das einzige das mir fehlt um für den Rest meines Lebens Glücklich und zufrieden auch mit meiner Krankheit leben zu können. Also bitte streich diesen Gedanken ganz schnell wieder aus deinem Kopf.

lg Markus

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

29.06.2009 12:41
#66 RE: Hallo an alle :-) antworten

Hallo Markus,

da du dich hier angemeldet hast, gehe ich davon aus dass wir "normal" miteinander hier schreiben können. Meine Ansicht zum Thema Beziehung zu dir weißt du und ich habe nicht vor auf diesem Forum das mit dir zu besprechen also bleiben wir mal bei dem Thema Epilepsie.

Dass nicht ich alleine der Auslöser für deine Anfälle war, ist mir durchaus bewusst. Aber willst du mir jetzt wirklich erzählen du hältst dich jetzt mehr an die Regeln die dir eigentlich auferlegt werden, davon wüsste ich nämlich nichts. Pro Nacht 4 Stunden schlafen, Vodka Flaschen trinken etc. gehört sicher mal nicht zu den schonenden Verfahren!!!

Aber wie du weißt habe ich nicht vor, dir weiterhin vorzuschreiben wie du dein Leben zu leben hast, da dies auch in unserer Beziehung nach hinten los gegangen ist.

Mal ehrlich der Grund warum du die Epilepsie jetzt ernst nimmst ist sicherlich nicht weil du erkannt hast, dass man durch die "richtige" Lebensweise die Anfälle einschränken kann.

Denoch wünsch ich dir hier viel Spass, hier sind einige tolle Leute mit denen man sich wirklich spitze unterhalten kann.

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




fighting_for_his_Love ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2009 13:32
#67 RE: Hallo an alle :-) antworten

Das meine Exzesse der letzten Wochen sicher nicht gut für meine Krankheit waren weiß ich selber, aber die Tatsache das ich trotz dieser Fehler KEINE Anfälle hatte zeigt mir das ich es dank deiner Hilfe und deines Einsatzes für mich endlich geschafft habe die richtige Mischung und Dosis an Medikamenten zu finden. Ohne dich hätte ich das nie getan und mein leben weiter geführt wie bisher ohne Medis und alle paar Wochen einen Anfall.

JacquelineH Offline




Beiträge: 289

29.06.2009 14:26
#68 RE: Hallo an alle :-) antworten

Hallo,

es ärgert mich eigentlich ziemlich was du schreibst.

Das du jetzt Medikamente hast die dir helfen, sollte für dich kein Anlass sein, alles zu tun was du eigentlich nicht machen solltest. Den auch wenn du jetzt toll eigestellt bist heißt dass nicht dass du auf nichts mehr Rücksicht nehmen musst. Und meiner Meinung nach ist das alles andere als verantwortungsbewusst mit der Krankheit umzugehen.

LG Jacqueline

[sub]Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
Johann Wolfgang von Goethe




fighting_for_his_Love ( gelöscht )
Beiträge:

03.07.2009 19:17
#69 RE: Hallo an alle :-) antworten

Hallo Jacqueline

Du kennst mich und du kennst die Situation in der ich mich befinde, das es in manchen Lebenssituationen so ist das man auf die Verantwortung die man sich selbst gegenüber und noch viel wichtiger den Menschen gegenüber denen man etwas bedeutet vergisst weißt du auch. Ich habe im Moment den teil meines Lebens den ich selber beeinflussen kann ziemlich gut im griff. deswegen wird es solche dinge auch nicht mehr geben. Ich habe ein Ziel und daran arbeite ich mit allem was ich leisten kann, da ist kein platz mehr für solche Verantwortungslosen Aktionen.
Du brauchst dir also keine sorgen mehr zu machen das es zu einer Wiederholung solcher Alkoholexzesse kommt. Auch das mit dem Schlaf hat sich durch meinen Job verbessert wenn ich erst gegen 9:30 zu arbeiten beginne kann ich länger schlafen und komme inzwischen wieder auf 6,5 - 7 stunden (es waren auch einige lange Telefonate die mir dabei sehr geholfen haben:kuss.


GLG
Markus

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen