Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 353 mal aufgerufen
 ~°~ MEDIZINISCHES in Kindheit und Jugend ~°~
Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2008 14:27
RE: Ganz und gar nicht harmlos: Die Masern! antworten

Masernalarm in Baden-Württemberg – Gesamtschule geschlossen


Die Masernepidemie in Baden-Württemberg weitet sich immer weiter aus. Nach Angaben des Landesgesundheitsamtes in Stuttgart sind inzwischen fast 150 Menschen an Masern erkrankt.

Vor allem in den Landkreisen Lörrach, Breisgau-Hochschwarzwald und Ludwigsburg grassiert die hoch ansteckende Virusinfektion. Einzelfälle werden aus 14 weiteren Landkreisen gemeldet.
Angesteckt haben sich hauptsächlich ungeimpfte Kinder und Jugendliche. Besonders bedrohlich erscheint die Lage deshalb, weil mehrere Gemeinschaftseinrichtungen betroffen sind. Neben den Waldorfschulen in Lörrach (44 Masernfälle) und Mülheim (4 Fälle) und zwei Kindergärten im Landkreis Ludwigsburg (28 Masernfälle) sind jetzt auch in einer Gesamtschule in Freiburg die Masern aufgetreten.

Eine Schülerin ist am Masern erkrankt – der Fall wurde am Dienstag gemeldet. Da das Mädchen aber während der Inkubationszeit – dem Zeitpunkt zwischen Infektion und Ausbruch der Erkrankung – zur Schule ging, besteht die Gefahr, dass ungeschützte Mitschüler angesteckt wurden. Insgesamt besuchen mehr als 1.200 Schüler die Staudinger-Gesamtschule im Freiburger Ortsteil Haslach. Um die Kontrolle der Impfpässe zu organisieren, bleibt die Einrichtung heute geschlossen. Ab morgen dürfen nur noch Schüler, die einen Schutz gegen Masern nachweisen können, die Schule besuchen. Die Behörden rechnen mit weiteren Erkrankungen.
"Die Impfquoten in Freiburg gehören zu den niedrigsten in Baden-Württemberg. Es ist deshalb wichtig, dass ungeschützte Schüler möglichst rasch die versäumten Impfungen nachholen", rät Dr. Günter Pfaff vom Landesgesundheitsamt in Stuttgart.

Typisch für Masern ist der Ausschlag, der sich über den ganzen Körper ausbreiten kann. Hinzu kommen häufig tränende, lichtempfindliche Augen. Gefürchtet sind die Komplikationen - wie Lungen- oder Gehirnentzündungen -, die mit den Masern auftreten können. Doch auch eine überstandene Masernerkrankung kann nach Monaten oder Jahren noch gravierende Spätfolgen nach sich ziehen. Die so genannte Subakute Sklerosierende Panenzephalitis – kurz SSPE – führt zu einer fortschreitenden Zerstörung des Gehirns und verläuft immer tödlich.


Kinder- und Jugendärzte fordern Impfnachweis vor dem Besuch von Gemeinschaftseinrichtungen

Das von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vorgegebene Ziel – die Eliminierung der Masern in Deutschland bis 2010 – sieht der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) außer Reichweite. Seit Anfang des Jahres sind in Deutschland bereits über 200 Menschen an Masern erkrankt.
"Wir versuchen vergeblich vorhandene Impflücken zu schließen. Die Impfstatuskontrolle bei der Schuleingangsuntersuchung kommt zu spät – denn ältere Kinder sind viel zu selten beim Arzt. Kein Kind sollte eine Gemeinschaftseinrichtung besuchen, ohne einen vollständigen Impfstatus. Dieser Nachweis muss kontrolliert werden und zwar vor dem ersten Besuch einer Kinderkrippe oder eines Kindergartens. In vielen Ländern gibt es diese einfache Regelung und überall dort, wo sie angewandt wird, gibt es die Masern nicht mehr. Mediziner und Wissenschaftler fordern dies seit Jahren – es wird höchste Zeit, dass wir dies auch in Deutschland einführen", fordert Dr. Klaus Rodens, Landesvorsitzender des Berufsverbandes der Kinder-und Jugendärzte in Baden-Württemberg.

Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin empfiehlt eine zweimalige Impfung gegen Masern ab dem 11. Lebensmonat.
In Deutschland wird dazu eine Kombinationsimpfung gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken (Varizellen) von den Krankenkassen erstattet.

"Wer in den betroffen Gebieten wohnt, sollte unbedingt seinen Impfschutz überprüfen und sich gegebenenfalls auch impfen lassen. Das gilt auch für ungeschützte Erwachsene – denn mit dem Erkrankungsalter steigt auch die Zahl der Komplikationen", warnt Rodens.

aus: www.kinderaerzteimnetz.de
___________________________________________________________

Na klasse!
Klingt ja sehr beruhigend...und ich weiß nicht einmal, ob unsere Mädels gegen den Mist geimpft sind, von mir und Remi ganz zu schweigen...

schwarzer vogel Offline




Beiträge: 399

10.04.2008 14:57
#2 RE: Ganz und gar nicht harmlos: Die Masern! antworten

in österreich ist in salzburg auch eine masernepidemie ausgebrochen ... ich hatte sie als kind, so mit 2 jahren als bin ich immun dagegen ...

Zitat
Masern-Epidemie noch nicht ausgestanden

Am Wochenende ließen sich in Salzburg 230 Kinder und Erwachsene impfen. – Die Waldorfschule wird am Montag wieder eröffnet.
Auch in Bayern gibt es jetzt Masern-Fälle.

Die Masern-Epidemie in Salzburg ist noch nicht ausgestanden", sagte der Leiter des Amtes für öffentliche Ordnung im Magistrat, Michael Haybäck, am Sonntag. Schließlich weist die Statistik derzeit 178 Erkrankte auf – sie stammen aus Stadt und Land Salzburg sowie aus dem benachbarten Bayern. Deshalb kann eine zweite Ansteckungswelle nicht ausgeschlossen werden, sagte Haybäck. Man müsse erst den weiteren Verlauf der Epidemie in den nächsten Tagen abwarten.

Haybäck hofft, dass "die getroffenen Vorbeugungsmaßnahmen greifen und eine Sensibilisierung stattgefunden hat, die zu einer steigenden Durchimpfungsquote führt". Dadurch könnte vielleicht eine weitere Verbreitung verhindert werden. Personen, die sich nicht vor der Krankheit schützen, hätten eine Ansteckung selbst zu verantworten und würden zudem andere gefährden.

Der Andrang auf den Bereitschaftsdienst des städtischen Gesundheitsamtes in Salzburg war am Wochenende unverändert groß: 230 Kinder und Erwachsene ließen sich am Samstag und Sonntag von 8.00 bis 12.00 Uhr gegen Masern impfen.

Schule wieder geöffnet

Die Waldorfschule, von der die Ansteckungswelle vor Ostern ausgegangen war, wird am Montag wieder geöffnet. Eine Teilsperre hält Haybäck aber noch aufrecht. „Es dürfen nur jene Kinder die Schule besuchen, die einen ausreichenden Immunisierungsgrad nachweisen können, die also geimpft sind oder die Krankheit bereits durchgemacht haben. Das ist aber derzeit noch eine klare Minderheit von den insgesamt mehreren hundert Schülern."

Virus eingeschleppt?

Aufgrund einer epidemiologischen Untersuchung der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) und aufgrund von Nachforschungen in der Waldorfschule besteht der Verdacht, dass eine Schweizer Musikkapelle den Masern-Virus in Salzburg eingeschleppt habe, sagte Salzburgs Landessanitätsdirektor Christoph König. Die Musiker waren 14 Tage vor Ausbruch der Krankheit in der Schule aufgetreten. Diesem Verdacht werde jetzt nachgegangen.

pessimistin elämä ei ole helppoa

heifen Offline




Beiträge: 372

10.04.2008 16:00
#3 RE: Ganz und gar nicht harmlos: Die Masern! antworten

hallo
hier in italien kommt niemand in einen oeffentlichen kindergarten(krippe oder schule) ohne die pflichtimpfungen gemacht zu haben, ich glaub, meine tochter, jahrgang 1983 war die letzte generation der nicht geimpften, damals war die impfung noch freiwillig und ich hab sie nicht machen lassen, da selbst die impfung zu gehirnhautentzuendung fuehren kann...ich hatte ein maedchen in meiner klasse, der das nach der pockenimpfung passiert ist...sie ist nie wieder richtig"normal"geworden und ihr bruder ist im irrenhaus gelandet...bin deshalb impfungen gegenueber skeptisch, die meisten arztkinder sind nicht geimpft, die hoffen, dass die krankheit nicht mehr ausbricht...nun ist durch die globalisierung eine grosse veraenderung eingetreten, immer mehr menschen aus ganz verschiedenen laendern treffen zusammen und so kommt es dazu, dass "ausgestorbene" krankheiten wieder zu tage treten
da ist das thema impfung wieder aktuell...aber als ich klein war, haben alle die masern durchgemacht und ich kenne keinen einzigen fall mit solch krassen nachwirkungen...bedenke, dass impfungen kosten, ein tolles geschaeft fuer die pharmakonzerne....die machen da lieber ein bisschen mehr angst als noetig!
also mach dir keine sorgen, wir haben's alle ueberstanden
(die aufgezaehlten nebenwirkungen gibt es auch bei windpocken und mumps)
baci
heifen:sunny:

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen