Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 374 mal aufgerufen
 °° ERFAHRUNGSBERICHTE °°
nine77 ( gelöscht )
Beiträge:

19.03.2008 14:34
RE: Epilepsie und Schwangerschaft-wer hat Erfahrung? antworten

Hallo erstmal...
habe seit 14 jahren epi... petit mal. bin jetzt grad von topomaxx auf keppra umgestellt worden. nehme morgens 1000mg und abends 1000mg.
**
Hat jemand erfahrung mit Epilepsie und Schwangerschaft...
Wir wünschen uns gerne ein baby.. hat jemand erfahrung mit keppra und schwangerschaft?
***
darf ich stillen mit medikamenten, oder besser nicht...
oder darf man mit keppra garnicht schwanger werden...

***Ich danke euch jetzt schon für die antwort...

FELIXTENNY ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2008 17:36
#2 RE: Epilepsie und Schwangerschaft-wer hat Erfahrung? antworten

Hallo, Nine!

Ich bin zwar ein Mann, aber auch ich hatte Angst gehabt, als meine Frau schwanger geworden ist!
Natürlich besteht ein erhöhtes Risiko bei Dir wg. deinen Medis! Hast Du mal Deinen Neurologen angesprochen und mit Deinem Frauenarzt darüber geredet? Evtl. könnte auch eine Umstellung der Medis die Gefahr sehr stark mindern!

Ich hab da wirklich Glück gehabt, mein Sohnemann ist jetzt 3 1/2 und hat bis heute noch keine Anzeichen von Epilepsie gezeigt. Hoffentlich bleibt das weiterhin so!!!

LG und alles Gute für Euch!

Ich hoffe, dass Euer Babywunsch bald erfüllt wird

tina81 Offline



Beiträge: 16

12.08.2008 14:08
#3 RE: Epilepsie und Schwangerschaft-wer hat Erfahrung? antworten

:sunny:

tina81 Offline



Beiträge: 16

12.08.2008 14:10
#4 RE: Epilepsie und Schwangerschaft-wer hat Erfahrung? antworten

Hallo Nine,
ich bin 27 Jahre und aus dem gleichen Grund wie du von Carbamazepin auf Lamotrigin umgestiegen.
Möchte zwar zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Kind, aber will, dass bevor es soweit ist, ich weiß, dass ich das neue Medikament gut vertrage und dabei auch keine Anfälle mehr habe. Damit ich nicht während der Schwangerschaft umstellen muss und mir dann soviel Stress mache, weil ich Angst vor nem Anfall hab, dass was mit dem Kind passiert.

Hab jetzt während der Umstellung nach 10 Jahren anfallsfrei!!! einen Anfall gehabt. Und obwohl mein Neuro mir gesagt hat, dass die Umstellung kein Problem sein dürfte.

Dadurch hab ich jetzt bisschen Angst, wieder ins tägliche Leben überzugehen, wie z. B. arbeiten gehen, Auto fahren usw.
Die Angst lähmt mich einfach.
Hab aber am Donnerstag nen Termin beim Neuro und hoffe, dass der mir helfen kann. Vielleicht bekomme ich mal ne Kur oder so was in der Art.

Würde mich über einen regen Austausch mit dir freuen.

Lg Tina

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen