Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 489 mal aufgerufen
 ~~ Selbsthilfegruppen ~~
Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2008 14:56
RE: Was ist der Zweck von Selbsthilfegruppen? Antworten




WAS IST SINN UND ZWECK VON SELBSTHILFEGRUPPEN?

Sicher haben viele Betroffene oder deren Angehörige schon einmal darüber nachgedacht, ob es gut wäre, sich einer Selbsthilfegruppe anzuschließen. Vermutlich werden sich viele mit Aufkommen dieses Gedankens daran zweifeln, ob das für sie denn auch das Richtige sein wird. Was, wenn man die anderen Menschen nicht mag? Was, wenn sie einen nicht mögen? Was, wenn sie einen nicht verstehen (schon ziemlich unwahrscheinlich, da die Betroffenen ja alle mehr oder weniger das gleiche Anliegen haben)! Traue ich mich überhaupt, da etwas zu sagen? Was erwartet man dort von mir?

Solche und viele weitere Fragen stellt man sich, bevor der erste Schritt gemacht und eine SHG angerufen wird.
Hier nun ein paar Argumente, die Sinn und Zweck einer solchen verdeutlichen, und hoffentlich den ein oder anderen Zweifler unter Euch dazu bringen werden, sich pro SHG zu entscheiden.

Viel Glück dabei
wünscht Euch
Gipsy


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das nun folgende aus dem Epilepsie-Netzwerk:

- In der Selbsthilfegruppe kann der Anfallskranke ohne Angst vor Unverständnis über seine Anfälle und deren Auswirkungen auf sein Leben reden.

- Eltern haben Gelegenheit, über ihre Ängste und Unsicherheiten zu sprechen. Eltern und Anfallskranke können gewiß sein, nicht nur solidarische sondern auch verstehende Zuhörer zu finden. Bei Bedarf tauschen Eltern ihre Erfahrungen in separaten Räumen aus.

- Der Betroffene erfährt menschliche Wärme und Unterstützung bei der Bewältigung seiner Probleme. Dadurch fühlt er sich nicht mehr alleine gelassen.

- In der Gruppe besteht aber nicht nur die Möglichkeit der Aussprache; gemeinsam wird nach Problemlösungen für den Einzelnen gesucht; helfend und nützlich ist der Austausch von Erfahrungen.

- Die Gruppe wird auch der eigentümlichen Situation des Anfallskranken gerecht, der seine Krankheit meistens nicht bewußt erlebt.

- Durch Information lernt er seine Krankheit kennen, als Teil seiner Persönlichkeit zu akzeptieren und damit umzugehen. Diese gewonnene Erkenntnis ist Voraussetzung für die Einsichtigkeit in Einschränkungen, wie z.B. Führerscheinerwerb.

- Aber auch durch Unsicherheit und Angst erzeugte Übervorsichtigkeit wird erkannt und abgebaut.

- Letztlich werden Eltern und Anfallskranke durch regelmäßige Gruppentreffen in die Lage versetzt, ihrer Umwelt selbstbewußter entgegenzutreten und mit sachlicher Argumentation Vorurteile zu entkräften.

- Im Bereich Selbstkontrolle lernt der interessierte Betroffene, seine Anfälle vor dem Auftreten zu beeinflussen und somit abzuschwächen oder sogar zu beseitigen.

--------------------------------------------------
Auflistung der Argumente: Epilepsie-Netzwerk
www.epilepsie-online.de
--------------------------------------------------

futek ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2008 19:51
#2 RE: Was ist der Zweck von Selbsthilfegruppen? Antworten

Hi ! Ich bin Futek und 37 Jahre. Im Moment habe ich ein Riesenproblem und zwar streite ich mich mit der Führerscheinstelle FFB um meinen Führerschein. Nach Anfällen in den Jahren 1988, 1998 und 2004 ( mehr hatte ich nicht ) wollen die ein Gutachten von TÜV oder DEKRA. Problem das kostet laut Arzt ca 1500,- €. Jetzt suche ich jemanden, der vielleicht auch Probleme hatte seinen Führerschein zu behalten und an wen ich mich noch wenden kann. Mein Arzt hat ein Attest erstellt das mir vollkommene Fahrtauglichkeit bescheinigt ( hab es immer vorher gemerkt wenn ein Anfall kam - und fahre 17 Jahre unfallfrei ).

Kann mir jemand helfen - so langsam macht sich Verzweiflung breit, weil ich auf meine Fleppen angewiesen bin.

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen