Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 234 mal aufgerufen
 ~* STRANDGUT *~
Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2008 14:23
RE: Die Sicherheit im Hintergrund... antworten


Das Leben: Ein ewiger Balanceakt...

Heute morgen habe ich jemanden zum Zug gebracht, und dieser Zug wird ihn einige Kilometer fort von mir bringen. Verbunden mit der Zeit, die die Trennung dauern wird, schmerzt es mein Innerstes... weit mehr als ich geahnt habe.

Die Sache ist wichtig und mein Kopf sagt ganz klar:

"Das muss sein! Ihr müsst das machen, sonst habt Ihr keine Zukunft! Denk´ an Eure Kinder, denk an das, was war und an das, was werden wird - werden kann!
Aber alles Denken nach vorne macht nur Sinn, wenn diese Angelegenheit durchgezogen und hinter sich gebracht ist. Einen Punkt setzen, einen Strich ziehen unter einen zwar kleinen, aber umso mächtigeren Teil des gelebten Lebens - eures gelebten Lebens - deines und seines!"


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wieviel von meiner vermeintlichen Stärke wird übrig sein, wenn die Sicherheit seiner Anwesenheit im Rücken nicht mehr ist?
Was von dem, was ich zu leisten imstande bin, ist meine eigene Kraft und was das Hintertürchen?
Der fortwährend vorhandene Gedanke: "Na ja, wenn´s nicht klappt, dann ist da ja immer noch...!"?
Wie diszipliniert bin ich, kann ich sein, wenn es wirklich auf mich - und nur auf mich ankommt?
Wie werden die Kinder - ganz besonders Laura - mit der Situation umgehen?
Und ich? Die Nächte? Die Abende?
Die Alltäglichkeiten, mit denen man sich entweder gemeinsam rumschlägt, oder sie gemeinsam ignoriert?
Erwünschtes Alleinsein, gewollte Einsamkeit - das ist etwas vollkommen anderes, etwas sehr schönes...ein großer Unterschied!

Und dann die Angst um ihn...wie wird es ihm ergehen?
Wird er stark sein, wird er stark sein müssen, stärker als er ist?
Geht das überhaupt?

Wie so oft weiß man das ganz besonders zu schätzen, was einen nicht oder nicht mehr umgibt...und sei es "nur" für eine absehbare Zeit. Wenn es um die Zeit geht, ist das Empfinden sehr subjektiv...

Bye Gipsy




Traurigkeit...

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen