Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 680 mal aufgerufen
 °° Epilepsie allgemein °°
ELMchen ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2007 18:21
RE: Grad der Behinderung Antworten

Hallo, ich bin 29 und seit 6 Jahren Epileptiker (Grand mal Anfälle). Ausserdem habe ich eine Unterleibskrankheit (Endometriose), wegen der ich in den letzten anderthalb Jahren 3 OPs über mich ergehen lassen musst und im März die nächste geplant ist. Und dann ist da noch die Migräne. Und dann kommen die "netten" Herrn und Damen im Versorgungsamt auf nur 40%. Ich verstehe die Welt nicht mehr!
Bringt da ein Einspruch etwas? Was haben andere Epileptiker hier so für Prozente?
ELM

Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2007 09:22
#2 RE: Grad der Behinderung Antworten

Hallo ELMchen,

zunächst einmal habe ich Dein Thema verschoben, hier findet es sich leichter wieder - ich weiß, das es nicht ganz einfach ist, auf dem EPI die richtigen Rubriken für die jeweiligen Themen zu finden - vieles überschneidet sich ja auch...

Deine Anfrage ist jedenfalls hier richtig"er"!
_____________________________________________________________

Sei erstmal Herzlich Willkommen auf diesem Forum, wäre toll, wenn Du Dich mit wenigen Worten im dafür vorgesehenen Bereich vorstellen würdest, es darf auch gerne darin vorkommen, was hier bereits steht...

Der Übersicht wegen ist es wichtig, die einzelnen Mitglieder im Vorstellungsthread beisammen zu haben, es kann immer sein, dass jemand mal etwas nachlesen möchte, was er/sie über diesen oder jenen bereits gelesen, aber wieder vergessen hat usw.!

So, jetzt gehe ich mich mal ein wenig schlau machen und dann melde ich mich wieder...

Bis dahin

Remi Offline




Beiträge: 3.132

18.12.2007 12:59
#3 RE: Grad der Behinderung Antworten

Hallo ELMchen,,
wir bekommen für unsere Tochter Laura, noch nicht einmal das Benzingeld ersetzt, das wir benötigen um Sie täglich zur Schule bringen zu können.
Hilfe von Aussen kennen wir rein garnicht!

Eher das Gegenteil, das die Epilepsie unserer Tochter von einigen vorherigen Schulen verharmlost wurde, und man sich sogar über Ihre Attacken lustig gemacht hat.

Ob Laura, wenn die Anfälle während der Pupertät nicht weggehen, einen Behindertenausweiß bekommt, das wissen wir noch garnicht.

Ich finde es ziemlich grass, das man Dich mit 40% abspeist.

Du kannst kein Auto fahren, Du benötigst immer eine Begleitperson, und hast auch noch diese chronischen Schmerzen.
Ich an Deiner Stelle würde mir mal einen gescheiten Neurologen suchen, der kann Deinen Grad der Behinderung bestimmt auf mindestens 60-80% heraufschrauben.

Das liegt alles nur an die Art und Weise, wie der Antrag gestellt und ausgefüllt wurde, und natürlich an dem Beamten, der diesen bearbeitet.
Kämpfe auf jedenfall um Dein Recht, denn so schwer krank zu sein, und dann auch noch nicht genügend Geld zu haben, das darf einfach nicht sein.

Aber hier in Deutschland liegt so manches im argen.
Hier wird man eher abgelehnt, wenn man sich um ein Kind zu kümmern hat, das an Epilepsie erkrankt ist, als das man von irgendwo her Hilfe erwarten könnte.

Gruß
Remi:shark:

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2007 19:53
#4 RE: Grad der Behinderung Antworten

Hallo ELM,

ich habe Dir hier zunächst einmal einige Seiten rausgesucht, die zum Thema ENDOMETRIOSE sicher sehr hilfreich sein können.
Soweit ich das in der Kürze überblicken konnte, gibt es auch einiges an alternativen Heilmethoden, Schmerztherapien und Behandlungsmethoden!

ich setze Dir mal jene rein, die ich am übersichtlichsten fand und die über die Diagnose an sich weit hinausgehen:

1) www.medizininfo.de
hier dann unter "Endometriose" nachsehen, super ausführliche und vielfältigste Ansätze

2) www.endometriose-vereinigung.de
dies ist wohl die Seite zum Thema schlechthin, Endometriose-Vereinigung Deutschland eben, hier werden Betroffene von ebenfalls betroffenen beraten, das an sich schon ein Highlight! Außerdem Selbsthilfegruppen bundesweit etc.! Unbedingt ansehen...

3) www.onmeda.de
ein Gesundheitsportal,das sich - allerdings neben anderem - auch mit der Endometriose beschäftigt. Es gibt ein Forum, Selbsttests und ist ansonsten eine Allgemeinmedizinische Seite, die übersichtlich und sympathisch rüberkommt.
__________________________________________________________

Was die Epilepsie angeht, so bräuchtest Du - wie Remi schon schrieb - sicher einen fähigen und gewieften Arzt, der Dir bescheinigt, wie "schlimm" es um Dich steht...

Was die Endometriose betrifft, so kann ich allerdings nichts dazu sagen, ob das die Prozente steigern würde - ich schätze wohl eher nicht, es ist schließlich keine Behinderung im herkömmlichen Sinne!

Zudem:
Ein solcher Ausweis bringt Dir einen Sitzplatz im Zug, während andere stehen müssen (überzogen gesagt), aber viel mehr auch nicht, finanziell wird Dir da sicher nichts zustehen, es sei denn es ginge um Erwerbslosigkeit und damit um die Berufsunfähigkeitsrente - aber darauf wird es wohl kaum hinaus laufen, oder??

Soviel erstmal dazu!
Ich hoffe, Du kannst mit den Seiten wenigstens in Bezug auf die Gebärmuttersache etwas Hilfe finden...

Lieben Gruß
bye Gipsy

:santalitera:

ELMchen ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2007 10:32
#5 RE: Grad der Behinderung Antworten

Danke für Eure Antworten. Ich werde nachher im Vorstellungsthread noch mal ein bisschen was schreiben.

Bei der Endometriose handelt es sich um eine chronische Krankheit und eine Heilung in dem Sinne gibt es für mich nicht. Es gibt vielleicht Schmerztherapien durch die ein schmerzfreies Leben möglich ist. Aber ich werde auch immer Hormone bekommen müssen und öfter wieder unters Messer müssen. Kinder wird es bei meinem Krankheitsbild sicher auch keine geben.

Hier mal ein Auszug aus dem Schreiben des Versorgungsamtes:

Entscheidung: Ab dem 10.09.2007 beträgt der Grad der Behinderung 40. Eine dauernde Einbuße der körperlichen Beweglichkeit besteht nicht. Die Ausstellung eines Schwerbehindertenausweises sowie die Festellung von Merkzeichen wird abgelehnt, weil der GdB unter 50 liegt.
....
Begründung:
Die Entscheidung stützt sich auf folgende Funkeionsbeeinträchtigungen:
1. Anfallsleiden
2. Unterleibserkrankung
3. Migräne
Das Schwerbeschädigtenrecht....


Also die Endpmetriose und die Migräne wurden auch berücksichtigt. Sie sind in den (nur) 40% enthalten. Das finde ich ja so unmöglich.

[ Editiert von ELMchen am 19.12.07 10:32 ]

Remi Offline




Beiträge: 3.132

19.12.2007 22:45
#6 RE: Grad der Behinderung Antworten

Hallo ELMchen,
wie ich Dir vorher schon geschrieben habe, hab ich wegen 2 Arbeitsunfällen eine 50% Behinderung durchbekommen.
Das aber nur, weil der Neurologe darauf raus ist, das meine Psyche unter den Unfällen leidet, und diese jeden tag wieder passieren können.
Wenn du einen Neurologen findest, der dir bescheinigt, das die täglichen Schmerzen dich psyschich so fertig machen, das Du zu nichts mehr fähig bist, dann wirst du auch bestimmt eine höhere Einstufung bekommen.
Man muß sich gerade bei diesem Thema vorher vernünftig informieren.
sowas gibt es bei der Caritas, oder der Diakonie!
Ich hoffe, du gehst das zweite mal nicht mehr so blauäugig an die Sache ran.

Gruß
Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2008 17:27
#7 RE: Grad der Behinderung Antworten

Hallo Elmchen !

Hm da versteht mann die Welt nicht mehr ..!
Ich für meinen Teil selber Epileptiker seit nun mehr 21 jahren..! Habe seit dem 17 Lebensjahr einen Schwerbehinderten ausweis erst mit 50 % und mit 19 wurde dieser noch mals auf 80 % erhöht..!°

Nun war ich im jahre 2002 bei meinem Versorgungsamt da er
abglaufen war ist..! Und er wurde nahtlos erweitert.

Zumahl ich versteh die argumentation nicht !!
Ich selber hab auch Grand Mal und man nehme an du fährst Bus und kippst um was dir da alles passieren kann. Ich hätte sogar 80% und das G (für gehbehindert bekommen) das dir ein Sitzplatz zusteht.

Ich würde dies auf jendenfall durch einen arzt prüfen lassen und weiter einspruch einlegen..!

Gruss Weron

Remi Offline




Beiträge: 3.132

28.02.2008 00:01
#8 RE: Grad der Behinderung Antworten

Hallo Weron,
kann das vielleicht auch damit zusammenhängen, in welchem Bundesland man diesen Antrag stellt?
Vielleicht geht man in eins der neuen Bundesländer ja nun sogar schon soweit, das man bei den kranken Menschen Gelder einsparen möchte, und deshalb diesen einfach einen höheren Behinderungsgrad verweigert!
Zuzutrauen wäre das fast jedem Bundesland hier!

Gruß
Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Gast ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 14:20
#9 RE: Grad der Behinderung Antworten

Hm, dies könnte natürlich sein !!!

Es wäre mal intressant ob in den einzelnen Bundesländern
der Versorgungsämter unterschiedliche bemmungsgrenzen ziehen. Wobei es ja eigentlich einheitlich sein sollte..!

Klar kann es auch bei mir darauf zurückführen das ich 80 % bekommen habe da ich mitte der 80er die Anfälle hatte und niemand genau wusste wie es berechnet wird.

Und bei der Verlängerung schauen die eh nicht richtig

Gretz Weron

Sry wenn ich noch als Gastschreibe hab mich erst heute mittag registriert und auf der arbeit komm ich nicht ans PW

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2010 17:41
#10 RE: Grad der Behinderung Antworten

Ich bin auch Anfallskrank. Schwerbeschädigung wurde nicht anerkannt. Der Weg zum Sozialgericht war nötig. Dort wurde eine Begutachtung von 2 ampulanten Untersuchungen im Krankenhaus angeordnet. Ergebnis war 90% mit Merkzeichen hilflos.
Muß aber dazu bemeken das ich bemerkte, das ich nicht immer meine Aufgaben im Straßenverkehr voll wahrnehmen kann. Könnte ja ein Anfall kommen.So ist eben die Begleitperson notwendig und 90§. Es gibt ja auch Anfälle die nur Nachts sind. Hier wird der Behindertengrad geringer sein.
Vieleicht sollte man bei den Fragen schreiben wann und wen bekannt ist, die Ursache der Anfälle.

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen