Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 283 mal aufgerufen
 ~* LYRIK ~~~ LITERATUR ~~~ APHORISMEN *~
Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

11.10.2007 12:39
RE: DIE FRANKFURTER BUCHMESSE 2007 antworten


VOM 10 - 14. Oktober 2007

............................................................................


EHRENGAST: KATALANISCHE KULTUR


Die Katalanische Kultur als Ehrengast verbindet Weltoffenheit und Dynamik mit der Einzigartigkeit eines Sprachraums, der neben drei spanischen Regionen (Katalonien, Valencia und den Balearen) auch Andorra, das französische Gebiet Roussillon und die italienische Stadt Alghero (Sardinien) umfasst.



Die Katalanische Kultur ist Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2007.

Die Begründung des Welttags des Buches, Barcelona als wichtigste Verlagsmetropole der spanischsprachigen Welt, weltberühmte Architektur und innovatives Design und natürlich die katalanische Sprache mit ihrer jahrhundertelangen Literaturgeschichte – dies alles sind Aspekte der katalanischen Kultur, die es anlässlich der Frankfurter Buchmesse 2007 zu entdecken gilt.

Die Regierung der Region Katalonien führt in Kooperation mit den Regierungen Andorras und den Balearischen Inseln sowie der Stadt Perpignan ein Programm durch, das die Kultur des gesamten katalanischen Sprachraums in Frankfurt und ganz Deutschland lebendig werden lässt.
Ausstellungen in zahlreichen Museen sowie Musik, Tanz und Theater ergänzen die zentrale Präsentation zur katalanischen Literatur und Buchbranche auf dem Messegelände.

Verantwortlich für die Durchführung des Gesamtprojekts ist das in Barcelona angesiedelte Institut Ramon Llull.

Alle Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, sowie eine Neuerscheinungsliste 2007 von deutschsprachigen Titeln zur katalanischen Kultur u.v.m., zu finden unter:
-----------------------------------
www.frankfurter-buchmesse.de
-----------------------------------



GEMEINSCHAFTSPRODUKTION KLEINER, UNABHÄNGIGER VERLAGE

Die Gemeinschaftspräsentation kleinerer unabhängiger Verlage konzentriert eine Vielzahl dieser Verlage mit ihren Neuerscheinungen an einem Standort und ermöglicht dem Besucher damit Einblicke in die kulturelle Vielfalt des deutschsprachigen Buchmarkts.



Die kulturelle Vielfalt an Büchern in Deutschland wird maßgeblich von der Existenz und dem Wirken der vielen kleinen unabhängigen Verlage geprägt.

Sie wäre ohne die Kreativität und Innovation dieser Verlage nicht denkbar. Sie setzen Trends, reagieren flexibel auf Veränderungen und entdecken neue Themen und Autoren.

Sie wagen außergewöhnliche Projekte und setzen diese mit viel Engagement, Enthusiasmus und Risikobereitschaft um.
Der Arbeitskreis kleinerer unabhängiger Verlage (AkV) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. fördert genau diese Art von Verlagen.

Die Gemeinschaftspräsentation kleinerer unabhängiger Verlage, die die Frankfurter Buchmesse gemeinsam mit dem AkV organisiert, ist mit zwei Ständen auf der Frankfurter Buchmesse vertreten.
Angeboten werden die Bereiche Belletristik/Sachbuch in Halle 3.1 und Wissenschaft/Fachbuch in Halle 4.2.

Weiterreichende Information u.a. auch über Arbeitskreise, Termine etc unter:
------------------------------------
www.frankfurter-buchmesse.de
------------------------------------

GEMEINSCHAFTSPRÄSENTATION EINZELNER TITEL AUS KLEIN,- UND SELBSTVERLAGEN

Innerhalb der Gemeinschaftspräsentation einzelner Titel aus Klein- und Selbstverlagen werden dem Besucher über 1.000 verschiedene Bücher unterschiedlicher Sachgruppen gezeigt, die auf die Vielfalt der Buchproduktion deutschsprachiger Klein- und Selbstverleger hinweisen.

Die Gemeinschaftspräsentation einzelner Titel aus Klein- und Selbstverlagen - in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis kleinerer unabhängiger Verlage (AkV) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels e. V. organisiert - findet bereits zum achten Mal auf der Frankfurter Buchmesse statt.



Es handelt sich bei dieser Ausstellung um eine sachgruppenorientierte Titelpräsentation.
Alle Bücher werden frontal und alphabetisch sortiert innerhalb der vom Aussteller gewählten Sachgruppe präsentiert.
Die Zahl der gezeigten Buchtitel ist mittlerweile von anfänglich 250 auf mehr als 1.000 angestiegen. Der Besucher kann hier die Vielfalt und die enorme innovative Leistung dieser Verlage erleben.

Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Titelkatalog mit den bibliographischen Angaben und Bezugsadressen aller ausgestellten Titel, der am Stand kostenlos an interessierte Besucher abgegeben wird.

Die Sachgruppen:


* Belletristik


* Kinder- und Jugendbuch

* Reise

* Ratgeber

* Geisteswissenschaften / Kunst / Musik

* Naturwissenschaften / Medizin / Informatik / Technik

* Sozialwissenschaften / Recht / Wirtschaft

* Schule / Lernen

* Sachbuch

Weitere Informationen, z.B. über Gemeinschaftsproduktionen, unter:
----------------------------------
www.frankfurter-buchmesse.de
----------------------------------

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen