Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 357 mal aufgerufen
 °° Epilepsie allgemein °°
Kleines ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2007 10:45
RE: völlig neu auf dem Gebiet antworten

Hallo zusammen,

bei mir wurde Ende August die Diagnose fokale, epileptische Anfälle bei bifrontalen, posttraumatischen Läsionen gestellt.

Eingestellt wurde ich auf Neurontin, beginnend bis zum 2.9. 3x4mg, 3.-5.9. 4x400mg, dann tägl. 4x600mg. Magnesium 100 Verla N Dragees 3x1, Pantozol 400mg 1x1 und Remergil 15 mg 1x1 zur Nacht. Außerdem habe ich für erst einmal 6 Monate ein Fahrverbot erteilt bekommen.

Leider kommen jetzt immer mehr Nebenwirkungen dazu, ab & an Schwindel und Kopfschmerzen, Übelkeit, aber was mich am meisten stört die starke Gewichtszunahem und beginnende Wassereinlagerungen in den unteren Extremitäten und Bauch.

Da ich leider noch keinen Termin bei einen Neurologen bekommen habe, war ich beim HA ( Internist ) er hat mich wieder auf 4x400mg herunter gesetzt.

Kennt jemand von Euch dieses Medikament oder nimmt es gar selbst und kann mir seine Erfahrungen dazu sagen? Bin über jede Antwort sehr dankbar.

Liebe Grüße Kleines

Remi Offline




Beiträge: 3.132

19.09.2007 23:06
#2 RE: völlig neu auf dem Gebiet antworten

Hallo kleines,
unsere Tochter Laura nimmt nun Trileptal, 2x 600mg.
vorher bekam sie Timonil, was sie aber nicht so gut vertragen hat, und Laura darunter nicht Anfallsfrei blieb!
Hätte Laura vor 4Monaten nicht einen sehr schlimmen Autounfall live miterlebt, wo uns ein Mopedfahrer auf der Windschutzscheibe gelandet ist, sie wäre wahrscheinlich heute noch Anfallsfrei, und das wäre dann weit über ein halbes Jahr gewesen!

hier setze ich Dir noch etwas über Dein Mittel rein, was Du
nimmst!

Neurontin® (Gabapentin)

Was ist Neurontin und wann wird es angewendet?
- Auszug aus der Patienteninformation

Neurontin ist ein Medikament zur Behandlung bestimmter Formen der Epilepsie. Neurontin kann allein oder in Kombination mit anderen Medikamenten zur Behandlung von Epilepsie angewendet werden. Neurontin unterdrückt die Anfälle ganz oder vermindert die Anfallshäufigkeit.

Sie erhalten Neurontin insbesondere dann, wenn Ihre Erkrankung auf die bisherige Therapie allein nicht genügend angesprochen hat oder Sie diese Behandlung nicht gut vertragen konnten.

Neurontin kann auch zur Behandlung gewisser neuropathischer Schmerzen beim Erwachsenen angewendet werden.

Neurontin darf nur auf Verschreibung des Arztes angewendet werden.
------------------------------------------------
Den Link kannst du Dir auch noch anschauen:


Neurontin

Wenn du mehr über uns und der Epilepsie wissen möchtest, dann melde dich doch bei meiner Frau an!
Das kostet dir alles keine müde Mark, und du kannst auch jederzeit wieder gehen!:Blume:

Gruß
Remi

Der Blues wurde deshalb erfunden, weil die Seele vieler Menschen sonst noch schneller verkümmert wäre!


Filludek ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2007 19:19
#3 RE: völlig neu auf dem Gebiet antworten

Nabend Remi,

danke für die Info in Deinem Thread.:Blume: Anmeldung ist schon geschehen und ich fühl mich schon jetzt wohl bei Euch und möchte nicht wieder gehen - nein, nein

Liebe Grüße aus Sachsen
sendet Dani

Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2007 12:25
#4 RE: völlig neu auf dem Gebiet antworten

Hallo Fillu...

ich habe das Gefühl, als sei das Medikament, dass Dir verschrieben wurde, eine Nummer zu stark für Dich!!

Hast Du vorher denn schon ein anderes genommen, unter dem Du nicht anfallsfrei warst?
In der Regel wird mit etwas weniger heftigen Hämmern begonnen und dann geschaut, ob der Patient weniger oder im besten Fall gar keine Anfälle mehr hat...

Vielleicht solltest Du - zur Absicherung - mal einen weiteren Neurologen aufsuchen?

Ich bin heute soweit, dass ich mich NIEMALS mehr auf nur eine einzige Meinung beschränken würde, das sind auch nur Menschen, vergiss das nie!

Ich möchte Dir keine Angst machen, aber die Epilepsie ist ein so weites Feld - da gibt es einfach wenige Sicherheiten...

So, und nun mach´ich mich schlau über Deine ganz spezielle Form von Epi!

Kleiner Tip am Rande: In der Rubrik "Links" findest Du eine Menge wirklich gute bis hervorragende Seiten zum Thema, bis Du da mal halbwegs ducrh bist...*ächz*!

Bis dann
Gipsy

Filludek ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2007 12:45
#5 RE: völlig neu auf dem Gebiet antworten

Hallo Gipsy,

vielen, lieben Dank für die Antwort. Also da diese fokalen Anfälle etc. als Erstdiagnose sind, ist auch Neurontin das Erstmedikament. Alles weitere in meiner KG die folgt.

Danke für den Linktipp, werde mich dort bei Gelegenheit mal durch forsten. Dienstag habe ich ja auch einen Termin beim niedergelassenen Neurologen hier, mal sehen was sie zu allem so sagt. Sollte mir das nicht ausreichend sein, werde ich auf alle Fälle eine zweite Meinung einholen.

Liebe Grüße Fillu

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen