Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 257 mal aufgerufen
 ~* LYRIK ~~~ LITERATUR ~~~ APHORISMEN *~
Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2007 18:28
RE: LYRIK - Matthias Claudius Antworten

Matthias Claudius


Vater und Mutter oder Heilsgeschichte der Natur

DER MENSCH

Empfangen und genähret
´Vom Weibe wunderbar
Kömmt er und sieht und höret
´Und nimmt des Trugs nicht wahr;
Gelüstet und begehret,
´Und bringt sein Tränlein dar;
Verachtet und verehret,
´Hat Freude und Gefahr;
Glaubt, zweifelt, wähnt und lehret,
´Hält nichts und alles wahr;
Erbauet und zerstöret:
´Und quält sich immerdar;
Schläft, wachet, wächst und zehret;
´Trägt braun und graues Haar ect.
Und alles dieses währet,
´Wenn´s hoch kommt, achtzig Jahr´.
Denn legt er sich zu seinen Vätern nieder,
Und er kömmt nimmer wieder.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aus dem vierten Teil von 1783 des >Sämmtliche Werke des Wandsbecker Bothen"< von Matthias Claudius (1740-1815)

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen