Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 309 mal aufgerufen
 ~* LYRIK ~~~ LITERATUR ~~~ APHORISMEN *~
Gipsy ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2007 10:23
RE: Union will deutsche Sprache schützen... Antworten

Die Union will die deutsche Sprache im Alltag stärker vor englischen Einflüssen schützen.

Mehrere CDU-Abgeordnete stellten dazu am Dienstag in Berlin eine Initiative zum sprachlichen Verbraucherschutz vor, die für verständliche deutschsprachige Erklärungen an Bahnhöfen und Flughäfen, in Betriebsanleitungen oder auch Gesetzen sorgen soll.


"Wir benötigen einen erweiterten Verbraucherschutz, der sich auch auf das Verständnis von Sprache bezieht"
, erklärten die Abgeordneten Julia Klöckner, Laurenz Meyer, Erika Steinbach und Gitta Connemann. Es müsse wieder selbstverständlich werden, dass sich ein Verbraucher ausschließlich mit der deutschen Sprache zurechtfinde.

Die Unionspolitiker stören sich etwa daran, dass sich Reisende auf Bahnhöfen am "Service-Point" informieren und sich der Fahrradverleih hinter "Call a Bike" verbirgt. Unverständlich finden sie es auch, wenn Verbraucher im Taxi das Hinweisschild "fasten your seat belts" lesen und damit zum Anschnallen aufgefordert werden. Auch der Begriff "Online-Banking" ist ihnen ein Dorn im Auge.


Bei Gebrauchsanleitungen, in Flughäfen und Bahnhöfen sei Deutsch mittlerweile "Randsprache" geworden, kritisieren die Abgeordneten. Es sei zwar sinnvoll, Flug- und Fahrthinweise auf einem internationalen Verkehrsdrehkreuz zusätzlich in englischer Sprache anzubringen. Es werde für viele Menschen aber "unverständlich und unzumutbar", wenn ausschließlich in Englisch beschriftet oder beworben werde.


Anglizismen sind aus Sicht der Union vor allem deshalb nicht hinnehmbar, da etwa ei
n Drittel der deutschen Bevölkerung kein Englisch spricht. Dies treffe vor allem auf ältere Menschen zu, aber auch auf Migranten, die aus Integrationsgründen die deutsche Sprache lernen sollten. Diese Menschen würden dadurch "sprachlich ausgegrenzt".


Die Abgeordneten fordern deshalb, dass die Bundesregierung als Vorbild vorangehe und Gesetzestexte oder Werbekampagnen in "verständlicher deutscher Sprache" verfasse.
Die Regierung soll zudem als Anteilseigner oder Genehmigungsbehörde darauf achten, dass etwa in Bahnhöfen oder Flughäfen neben der englischen die deutsche Sprache zwingend genutzt wird. Zudem appellieren die Unionspolitiker an die Wirtschaft, Gebrauchsanleitungen, Garantiebedingungen oder Rechnungen und Verträge auf Deutsch herauszugeben.

Mit dem Schutz der deutschen Sprache nimmt es aber auch die Union nicht immer ganz genau:
So lässt sich auf der Internet-Seite der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ein "Newsletter"( wer will den denn haben? Anm. von mir) abonnieren, um regelmäßig über die Arbeit der Fraktion informiert zu werden. Fraktionschef Volker Kauder wendet sich in "Podcasts" an die Bürger.

Und die Abgeordneten stellen sich im "Who is Who" der CDU/CSU-Fraktion" vor.

aus: www.web.de
-----------------------------------

Du gute Güte, da krieg ich mich ja schon wieder nicht mehr ein...ausgerechnet eine solche Partei macht sich angeblich Gedanken um die Reinheit der deutschen Sprache...dieser Vorwand ist so lächerlich und so durchschaubar, dass es einen schaudern läßt!!

Allem voran die genannten Beispiele an Flughäfen:
Meine kleine Tochter weiß bereits, was mit "fasten seat belts" gemeint ist, ebenso mit "rent(call?) a bike" oder gar "online banking"!

Ich dachte, es ginge in diesem Artikel um die ernstzunehmende Verballhornungg der deutschen Sprache beispielsweise im Internet oder beim SMS schreiben, Jugendliche wissen oftmals nicht mehr, ob man ein Wort mit "s" oder "z" schreibt, weil das "z" so viel cooler aussieht, wenn man es anstelle des "s" einsetzt - da sollte man ansetzen!

An Flughäfen ist es doch wohl nur normal, dass in erster Linie die Sprache angewandt wird, die allgemein als international verständlich gilt - oder irre ich da?

Und dann noch der Knaller mit der HP der Union, auf der gerade so einfache Dinge wie "Wer ist wer" in "Who is Who" umgewandelt werden...Internationalität von wegen Europa oder einfach nur Coolheit?


Bevor ich mich so weit aus dem Fenster lehnte, würde ich sehr gründlich in meinem Umfeld nachsehen, ob man mir dort genau das vorwerfen kann, was ich öffentlich anprangere...*ächz*!

Und zu guter Letzt dann noch einen oben drauf setzen, indem man das Migrantenproblem bemüht und plötzlich einen auf sozial macht...als wenn die englische Sprache an deutschen Flughäfen auch nur ein Bruchteil des Problems dieser Menschen darstellen würde...man, was für eine Heuchelei!!

Aber okay: Union eben!

Bye Gipsy

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen