Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 631 mal aufgerufen
 ~°~ SOZIALES in Kindheit und Jugend ~°~
Luca Offline




Beiträge: 10.600

17.02.2006 21:45
RE: Internetsucht bei Kindern ernst nehmen antworten

Internetsucht bei Kindern ernst nehmen.

Kinder und Jugendliche sind besonders anfällig für eine Online-Sucht, vor allem wenn sie keine Erziehungsführung haben. Etwa 8% der 14- bis 18-Jährigen weisen bereits Suchtanzeichen im Umgang mit dem Medium Internet auf.
Bei der Internetsucht ist nicht allein die Zeit entscheidend, die online verbracht wird. Zu den wesentlichen Merkmalen gehören vielmehr der Drang nach zwanghafter Wiederholung und die zunehmende Einengung sozialer Beziehungen. Ähnlich wie beim Rauchen versuchen die Betroffenen, das eigene Verhalten zu rechtfertigen.

Verschiedene Untersuchungen belegen allerdings, dass sich dieses Suchtverhalten nicht selten im Erwachsenenalter wieder verliert. Denn Kinder und Jugendliche haben oft besonderes Interesse an Internetformaten wie Chatrooms und Diskussionsforen beispielsweise zu Harry Potter, die auf Erwachsene keinen Reiz mehr ausüben.


Quelle: Neurologen und Psychatern.de

Gruß
Luca:Blume:

rebecca Offline




Beiträge: 1.277

28.02.2006 20:47
#2 RE: Internetsucht bei Kindern ernst nehmen antworten

Kranke Gehirne

Die Indiana Universität entwickelte ein spezielles Verfahren, um Gehirnaktivitäten abzubilden. Die Bilder zeigen, was mit den Gehirnen von Kindern geschieht, die oft und regelmäßig gewalttätige Videospiele konsumieren: "Das Grundsätzliche, was dieses Videospielen dem Gehirn antut, ist, daß es das Gehirn abschaltet. Es schränkt die Hirntätigkeit ein. ( ... ) Das Gehirn wird enorm geschädigt. Früher konnte man sagen: , Schauen Sie, hier ist das Röntgenbild einer Raucherlunge, und hier ist das Röntgenbild von der Lunge eines Nichtrauchers.' Und nun haben wir die Gehirndarstellung des Videospielers und diejenige des Nicht Videospielers. Und das Ergebnis ist erstaunlich: Man sieht nämlich, daß das Bild vom Gehirn des gesunden Kindes dort ganz bunt ist, wo sich die Gehirntätigkeit abspielt. Bei dem anderen Kind jedoch, bei dem, das zu viel Zeit damit verbringt gewalttätige Videospiele zu spielen und Gewaltszenen im Fernsehen anzuschauen, ist die Gehirnaktivität unterbunden. Das Vorderhirn, wo sich das Denken abspielt, ist abgeschaltet, und nur das limbische System, der affektive Teil des Gehirns arbeitet noch. Wir schalten also das kognitive Gehirn dieser Kinder aus, und so verwenden wir diese Videospiele, sie zu total affektiven Kreaturen zu machen. Und wenn sie in diesen Videospielen töten, töten sie wirklich ohne bewußte Überlegung."

Aufklärung findet deswegen kaum statt, weil sich die Hersteller dieser Videospiele mit der Fernsehindustrie verbündet haben. Nach jedem Massaker muß es zwar für kurze Zeit Kritik an diversen Videospielen geben, doch die verstummt bald. Grossman: "Die Fernsehleute haben sehr schnell gemerkt: Wenn die Videospiele kontrolliert werden, dann kommen sie als nächstes dran. Sobald man zugibt, daß Dinge, die über den Bildschirm flimmern, schädlich sein können, würde man als nächstes darüber diskutieren, wie das Fernsehen Kindern schaden kann. So betreibt die Fernsehindustrie eine der systematischsten Desinformationskampagnen der Menschheitsgeschichte."
Quelle:unter www.initiative/cc/Artikel2004_07_26%20Videospiele.htm

Luca Offline




Beiträge: 10.600

01.03.2006 19:16
#3 RE: Internetsucht bei Kindern ernst nehmen antworten

Hallo Rebecca,
ich habe sowas bei Laura beobachtet.
sie war öfters bei einem Schulfreund zu Hause, dersowas wie GTA 3, oder GTA Vice City mit 9 Jahren spielen durfte.
Beim Autofahren mit meiner Frau meinte Laura dann ein paar mal, fahr die Oma doch um, oder ramm den doch einmal von der Straße.
dies zeigte uns, das so junge Kids, die Realität, und diese virituellen Welten nicht von einander trennen können.
Außerdem sehe ich hier Jungens, die diese Spiele zocken, die eine eigene Gewalt entwickelt haben.
Und diese auf dem Schulhof in den Pausen ausüben.

Gruß
Luca:shark:

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen