Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 629 mal aufgerufen
 °° Epilepsie allgemein °°
Luca Offline




Beiträge: 10.600

01.12.2005 22:40
RE: Epilepsie: Gestörte Informationszentrale Gehirn Antworten

Epilepsie: Gestörte Informationszentrale Gehirn


Das Gehirn ist eine Schaltzentrale mit 1000 Milliarden Nervenzellen. Nachrichten werden über elektrische Impulse von einer Nervenzelle zur anderen weitergeleitet. Diese Impulse sausen die Nervenbahnen entlang und werden im Gehirn ausgewertet.

Wenn die Informationsauswertung und -weiterleitung gestört, kann es plötzlich zu einem gleichzeitigen Abfeuern von Impulsen kommen. Die Überlastung des Gehirns mit elektrischen Reizen führt dann zu Krampfanfällen, dem typischen Symptom einer Epilepsie.

Ein NGFN-Projekt unter der Leitung von Dr. Albert Becker befasst sich mit den Epilepsien im Schläfenlappen. Dort befindet sich eine Gehirnregion, die zum Beispiel für die Verarbeitung von Sprache oder für die Erinnerung von Gegenständen und Gesichtern zuständig ist.

Dr. Becker und seine Arbeitsgruppe haben 18 Gene gefunden, die bei einer Schläfenlappen-Epilepsie überaktiv sind - sowohl bei Patienten als auch im Tiermodell. Überaktiv heißt in der Sprache der Wissenschaftler, dass die Information dieses Gens öfter abgelesen wird als normal. Dies führt meist dazu, dass das jeweilige Eiweiß, dessen Bauinformation im Gen verschlüsselt ist, in zu hoher Menge produziert wird.

Zum Beispiel wird das Gen für den Ionenkanal KCNK1 im Schläfenlappen von Epilepsie-Kranken etwa dreimal häufiger abgelesen als im gesunden Gehirn. Der Kanal KCNK1 bildet winzige Poren in der Zellhülle. Durch diese Poren wird Kalium ein- und ausgeschleust.

Ein anderes überaktives Gen, Synapsin II, spielt eine wichtige Rolle beim Verpacken von biochemischen Signalstoffen in Speicherbläschen (in der Fachsprache: "Vesikel").

Seite 2: Überaktive Gene bringen die Nachrichtenübertragung im Nervensystem durcheinander.

Gruß
Luca

rebecca Offline




Beiträge: 1.277

30.01.2006 21:37
#2 RE: Epilepsie: Gestörte Informationszentrale Gehirn Antworten

Luca Offline




Beiträge: 10.600

30.01.2006 23:00
#3 RE: Epilepsie: Gestörte Informationszentrale Gehirn Antworten

Ich weiß, das Laura nicht gegen vieles geimpft wurde, was wahrscheinlich mit dazu führte, das Sie 7 Jahre Anfallsfrei war!
Heute war wieder alles normal, ein Glück!
Aber der Tag der wiedereinschulung kommt näher, und das wird uns noch sehr ,sehr viel Kraft kosten!
Mal sehen, was wir mit der Ernährung alles machen können, ob wir damit auch noch eine Besserung bei Ihr erzielen!

Gruß
Luca

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen